Jakobsmuscheln Vorspeise mit Trüffel, Rezept mit Video für Feinschmecker

Meine Jakobsmuscheln Vorspeise mit Trüffel zeige ich dir in diesem Beitrag. Das Gericht ist einfach und schnell zubereitet, als “Beilage” gibt es ein einfaches Kartoffelpüree.

Die Video Schritt für Schritt Anleitung begleitet dich in der Küche. Ich wünsche Dir gutes Gelingen. Hinterlasse mir doch einen Kommentar am Ende der Seite, ich freu mich!

1. Jakobsmuscheln für Vorspeise einkaufen

Jakobsmuscheln sind bei uns am Festland fast immer gefroren, weil die Jakobsmuscheln sehr schnell verderben. Selbst am Fischmarkt sind diese Muscheln meistens aufgetaut.

Das ist nicht schlecht sondern gut für die Gesundheit. Du kannst bei Deinem Fischhändler genau nachfragen und für Dich ausprobieren, welche Meeresbewohner Dir am meisten zusagen.

Gefrorene Jakobsmuscheln schonend auftauen:

Bestenfalls legst Du tiefgekühlte Muscheln in kaltes Wasser und lässt sie ganz langsam auftauen. Verwende kein warmes oder gar heißes Wasser.

Die Jakobsmuscheln sind in ca. einer Stunde bereit zum verarbeiten.

Jakobsmuscheln sind ein tolles Gericht für Weihnachten und schnell zubereitet

Der Koch Thomas Sixt empfiehlt für das Weihnachtsfest

2. Jakobsmuscheln optimal braten

Die Jakobsmuscheln frisch oder tiefgekühlt kaufen. Tiefgekühlte Muscheln in kaltem Wasser auftauen.

  • Trocken legen: Das Muschelfleisch mit einem Küchenkrepp trocken legen.
  • Pfanne vorbereiten: Eine beschichtete Pfanne oder eine Edelstahlpfanne erhitzen.
  • Öl und Aromaten: Einen Zweig Thymian und eine halbierte Knoblauchzehe mit Rapsöl und Butter in die Pfanne geben
  • Muscheln braten: Das Muschelfleisch in die Pfanne legen und beidseitig braten.

Wie lange Jakobsmuscheln braten? Bitte nur einmal wenden, die Bratzeit liegt bei ca. 3 Minuten.

Muschelbraten mit Koch Thomas Sixt

Ich lege gerne etwas Thymian und wenig Knoblauch in die Pfanne weil beide Aromaten etwas Geschmack an die Jakobsmuscheln zaubern.  Du kannst die Jakobsmuscheln immer wieder mit Öl/Butter übergießen.

Rosmarin und Thymian passen gut als Beigabe zum Muscheln braten. Das Bild habe ich Dir als Inspiration beigelegt.

Beachte generell die Temperatur, zu hohe Hitze ist nicht notwendig, zu niedrige Hitze lässt die Jakobsmuscheln leider nur kochen und sie werden dann gummiartig und lassen Wasser.

Erhitze die Pfanne am Anfang etwas stärker, die Butter sollte gerade schön aufschäumen, dann ist die Temperatur richtig. Schau Dir dazu auch das Kochvideo an.

Jakobsmuscheln am Anfang bitte bei hoher Hitze braten, dann werden sie ein Gedicht!

Gourmetmäßiger Muscheln braten Tipp von Koch Thomas Sixt

3. Rezept Jakobsmuscheln Vorspeise

Hier findest Du die Anleitung, wünsche Dir gutes Gelingen. Hinterlasse gerne einen Kommentar oder eine Kochfrage am Ende der Seite über die Kommentarfunktion.

Rezept drucken
4.97 von 159 Bewertungen
4.97 von 159 Bewertungen
Jakobsmuscheln mit Trüffel und Kartoffelpüree
Anleitung mit Tipps von Kochprofi Thomas Sixt
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Arbeitszeit30 Min.
Gericht: Fisch & Meeresfrüchte, Jakobsmuscheln, Vorspeise
Land & Region: Französische Küche
Keyword: Glutenfreie Rezepte
Portionen: 2 Personen
Kalorien: 440kcal
Autor: Thomas Sixt
Zutaten
  • 200 g Kartoffeln mehlig kochend
  • 300 ml Hühnerbrühe
  • 4 Stück Jakobsmuscheln
  • 2-4 g Trüffel frisch
  • 1 Stück Frühlingszwiebel
  • 1 Stück Schalotte
  • 1 g Knoblauch
  • 2 EL Olivenöl
  • 40 g Butter
  • 1 EL Trüffelöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
Anleitungen
  • Die Kartoffel schälen und klein schneiden, Kartoffelstücke in Hühnerbrühe weich kochen.
  • Die vorbereiteten Jakobsmuscheln mittig quer einschneiden, einige dünne Trüffelscheiben einlegen und die Jakobsmuscheln bereitstellen.
  • Die gewaschene Frühlingszwiebel in etwa 5 mm dicke Rauten schneiden.
  • Die Schalotte halbieren und schälen, eine Scheibe Knoblauch vorbereiten.
  • Eine Pfanne erhitzen und die vorbereiteten Jakobsmuscheln mit etwas Olivenöl bei hoher Hitze anbraten, Schalotte und Knoblauch bereits am Anfang zum aromatisieren beilegen.
  • Die Jakobsmuscheln wenden, Frühlingszwiebeln zugeben, etwas Butter beigeben und beides bei geringer Hitze fertig garen.
  • Die Kartoffeln abschütten und mit einer Gabel zerdrücken, mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat abschmecken und Olivenöl einrühren.
  • Den Kartoffelstampf mit Trüffelöl und wenig Butter aromatisieren und auf warmen Tellern anrichten.
  • Die Jakobsmuscheln auf den Stampf setzen, Frühlingszwiebeln verteilen, etwas Bratensaft auf die Jakobsmuscheln träufeln und rasch servieren.
Video
Notizen
Ich liebe dieses Gericht weil es so einfach in der Zubereitung ist und grandios schmeckt. Besorge Dir bitte echten Trüffel, die richtige Kartoffelsorte für Kartoffelpüree (mehlig kochende), etwas weißes Trüffelöl und die besten Jakobsmuscheln die du finden kannst.

4. Kalorien und Nährwerte

Nutrition Facts
Jakobsmuscheln mit Trüffel und Kartoffelpüree
Amount Per Serving
Calories 440 Calories from Fat 324
% Daily Value*
Fat 36g55%
Saturated Fat 14g88%
Polyunsaturated Fat 6g
Monounsaturated Fat 14g
Cholesterol 57mg19%
Sodium 896mg39%
Potassium 504mg14%
Carbohydrates 22g7%
Fiber 2g8%
Sugar 3g3%
Protein 8g16%
* Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

5. Weitere Rezepte mit Jakobsmuscheln

Rezept Asiatischer Salat mit Glasnudeln und Jakobsmuscheln
Rezept Jakobsmuscheln mit Spargel

6. Weitere Vorspeisen

4 Gedanken zu „Jakobsmuscheln Vorspeise mit Trüffel, Rezept mit Video für Feinschmecker“


  1. Hallo Thomas ich habe heute die Jakobsmuscheln und den Wolfsbarsch in der Salzkruste probiert. Als blutiger Anfänger am Herd hatte ich schon ein wenig das Muffensausen. Beide Rezepte gelangen wunderbar dank deiner super Anleitung. Vielen Dank ich werde in zukunft gerne wieder auf Deiner Seite zum experimentieren reinschauen. Gs aus der Schweiz Stef

    1. Hallo Stefan, lieben Dank für Deine netten Zeilen. Deine Küchenschlacht ist also gelungen, ganz wunderbar 🙂 Lass Dich gerne weiter inspirieren und melde Dich mit Küchentratsch und Kochfragen! Ganz liebe Grüße Thomas Sixt

  2. Christian Podiwinsky

    Warum muss heute immer , wenn man etwas “raffiniert” sein soll, sofort asiatische Ingredenzien dabei sein. Ich gehe hin und wieder gerne zum Chinesen, Japaner, Thailänder,… essen – aber dann habe ich für eine Zeit lang wieder genug davon. Ich vermisse in den “raffinierten” Rezepten den italienisch-französischen oder südamerikanischen Touch – das liegt uns geschmacklich doch viel näher als immer nur asiatisches Beiwerk. Wir waren in Tirol auf Urlaub und fast jeden Tag hat der ungarische !!! Koch irgendwelche asiatischen Kompositionen eingebaut – das war vollkommen unpassend und hat auch nicht geschmeckt.
    Also bitte: Raffinierte EUROPÄISCHE Rezepte vorschlagen und nicht mit fernöstlichen Fremdkörpern vermiesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Autor: Thomas Sixt

Servus, ich bin Koch Profi, Kochbuch Autor und Food Fotograf. Das Vermitteln von Kochwissen ist meine große Leidenschaft. Jeder kann Selberkochen und mit dieser Website möchte ich zum Gelingen beitragen. Lass dich inspirieren und genieße gutes Essen. Kochfragen beantworte ich Dir gerne über die Kommentarfunktion, jeweils am Ende der Artikel und Rezepte. Gutes Gelingen wünscht