Muscheln in Weißwein, Rezept mit Video

Autor:
ist Food Fotograf, Kochbuchautor und Blogger.

Hier teilt er Rezepte, beantwortet Kochfragen und hilft beim Kochen.

Mein Muscheln in Weißwein Rezept findest du in diesem Beitrag.

Die umfassende Anleitung zur Zubereitung der beliebten Meeresbewohner begleitet Dich in der Küche.

Neben der Saison gebe ich jede Menge Tipps und Tricks für die Zubereitung der beliebten Miesmuscheln mit Fotos und Kochvideo.

Viel Spass und gutes Gelingen.

1. Rezept Muscheln in Weißwein

Hier folgt die gleich die Schritt für Schritt Anleitung.

Schreib mir gerne einen Kommentar, netten Küchentratsch oder eine Kochfrage über die Kommentarfunktion am Ende der Seite.

Muscheln in Weißwein

Gekocht, fotografiert und aufgeschrieben von Chefkoch Thomas Sixt. Zuletzt überarbeitet am 15.02.2024

Portionen 2
Kalorien 1437
Vorbereitungszeit 40 Min.
Arbeitszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 25 Min.

Einfache Anleitung für Miesmuscheln in Weißwein zubereiten.

Jetzt bewerten!

4.85 Von 2449 Bewertungen

Muscheln in Weißwein Rezept Bild
Muscheln in Weißwein Rezept Bild © Thomas Sixt

Zutaten

1 Stück Zwiebel (Ich verwende gerne Schalotten)
3 Stück Kartoffeln (Optional Lauch und Sellerie)
3 Stück Karotten
1 Stück Knoblauchzehen
50 ml Olivenöl
100 ml trockener Weißwein (Ich verwende auch gerne Prosecco)
200 ml Gemüsebrühe (Ich verwende auch gerne Fischfond)
1 kg Miesmuscheln frisch
3 Stück Frühlingszwiebeln
1 Stück rote Paprikaschote
1 Stück Zitrone
4 Prisen Salz
5 Prisen Pfeffer
2 Prisen Chili Flocken

Anleitung

Schalotten fein würfeln
Schalotte im Ganzen und mit Schale sowie geschält und gewürfelt.

Zwiebeln vorbereiten

Die Zwiebel halbieren, schälen und fein in Würfel schneiden.

Gemüsewürfel schneiden
Gemüsewürfel geschnitten: Karottenwürfel, Selleriewürfel und Lauchwürfel.

Gemüse schneiden

Die Kartoffel und Karotten schälen und in dünne Scheiben schneiden.

Die Kartoffeln vorher eventuell halbieren und vierteln, je nach Größe.

fein Würfel von Knoblauchzehen
Frischen Knoblauch geschält und die Zehen fein gewürfelt

Knoblauch schneiden

Den Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden.

Knoblauch rösten
Goldbraun gebratener Knoblauch erzeugt das typische Aroma welches wir aus der italienischen Küche kennen.

Muschelansatz vorbereiten

Knoblauch anrösten (siehe Bild) restliche Gemüsewürfel dazu geben und anschwitzen.

Mit Weißwein und Brühe ablöschen und mit Deckel bissfest garen.

Zitronenschale Abrieb
Zitonenabrieb ergänzen

Zitrone vorbereiten

Frühlingszwiebel in schräge Scheiben, Paprikaschote in Streifen und wenig Zitronenschale fein reiben und zum Fond geben.

Miesmuscheln
Miesmuscheln auf einem Sieb fotografiert.

Muscheln vorbereiten

Die Miesmuscheln waschen, säubern und in einer Schüssel bereitstellen.

Miesmuscheln kochen
Muscheln in den vorbereiteten Gemüse-Ansatz geben. Step Bild

Muscheln zubereiten

Die vorbereiteten Miesmuscheln in den Fond geben, mit Pfeffer und Chili abschmecken.

Gekochte Miesmuscheln
Gekochte Miesmuscheln im Topf mit Petersilie kurz vor dem Servieren.

Muscheln kochen

Die Miesmuscheln 8-10 Minuten mit Deckel garen.

Muscheln in Weißwein Rezept Bild
Muscheln in Weißwein Rezept Bild © Thomas Sixt

Anrichten und servieren

Miesmuscheln in Weißwein mit Gemüse anrichten, Muschelfond mit dem restlichen Olivenöl schaumig aufmixen und zu den Muscheln gießen.

Rasch mit frischem Baguette oder anderem Weißbrot servieren.

Guten Appetit!

Video

2. Kalorien Muscheln in Weißwein

3. Muscheln in Weißwein Saison

Traditionelle werden innländische Miesmuscheln in Deutschland in der kalten Jahreszeit von September bis Februar angeboten.

Dann sind die Muscheln sehr fleischig und durch das kalte Wasser im Geschmack vorzüglich.

Das bezieht sich eben nur auf “Einheimische” Miesmuscheln.

Aufgrund der unterschiedlichen Anbieter und weltweiten Züchtungen bekommt man die Muscheln heute fast das ganze Jahr frisch zu kaufen.

Erwähnenswert ist, es gibt frische und vorgekochte, pasteurisierte Muscheln im Angebot.

Frische Muscheln verarbeite ich zu Hause immer am Einkaufstag, pasteurisierte Muscheln haben eine längere Haltbarkeit.

Miesmuscheln
Miesmuscheln auf einem Sieb fotografiert.
Miesmuscheln in einer Schüssel
Miesmuscheln in einer Schüssel vom oben fotografiert.

4. Miesmuscheln putzen

Die Muscheln immer gut waschen, in kaltem Wasser, dann bürsten.

Die Schalen nach Bedarf mit einem Messer schaben, wenn kalkige Stellen (Gehäuse) von See-Anemonen auf den Muscheln haften.

Das gilt besonders für die Miesmuscheln.

Die Fäden (Bärte) entfernen, dabei seitlich ziehen.

Die Muscheln mehrmals in wechselnden frischen, kalten Wasser waschen.

In einer meiner Kitchen Stories findest Du das nachfolgende Bild von lebenden Muscheln im Wasser.

Das Foto ist in der Küche vom Restaurant Esquina in Burgau, Portugal entstanden.

Das Original Cataplana Rezept ist an anderer Stelle dokumentiert und läd zum Nachkochen ein.

Frische Muscheln
Frische Muscheln beim Wässern.
Miesmuscheln
Miesmuscheln roh in einer Schüssel.

5. Gute und schlechte Muscheln erkennen

Damit die Meeresbewohner wirklich frisch auf den Tisch kommen sind die nachfolgenden Tipps wichtig.

Achte beim Miesmuscheln einkaufen generell und für Muscheln in Weißwein insbesondere auf:

Geruchstest

Beachte generell den Geruch, lebende, frische Muscheln duften nach Meer und Algen.

Wenn die Muscheln unangenehm riechen bitte aufpassen und lieber frische Ware kaufen.

Generell müssen Muscheln rasch zubereitet werden.

Offenen Muscheln

Lege die Muscheln in kaltes Wasser, warte einige Minuten.

Weit geöffnete Muscheln oder Muscheln mit kaputter Schale sortierst Du dann gleich aus.

Beachte generell den Geruch, lebende, frische Muscheln duften nach Meer und Algen.

Muscheln Klopftest

Leicht geöffnet (1-2 mm) ist in Ordnung, die Muscheln sollten sich beim Klopfen oder auch im kalten Wasser liegend wieder schließen.

Entscheidend ist das die Muschel noch leben.

Geschlossene Muscheln nach dem Kochen

Miesmuscheln und generell Muscheln, die nach dem Kochen geschlossen sind lässt Du links liegen.

Diese sind ungenießbar.

Nach dem Kochen verschlossene Muscheln sind definitiv nicht in Ordnung. Bitte nur die weit geöffneten Muscheln essen!

6. Italienische Muscheln in Weißwein

Muscheln vertragen sich sehr gut mit Knoblauch, daher kommt er meistens in den Kochtopf und er darf mit den Muscheln kuscheln.

Die Knoblauchmenge entscheidet über Gedeih und Verderb einer guten Muschelzubereitung, daher gilt beim Knoblauch: Weniger ist mehr!

Die italienische Küche ist für ausgezeichnete Muschelgerichte bekannt, schauen wir uns das doch mal näher an.

Ich habe es Gott sei dank sehr schnell durchschaut, was den typischen italienischen Geschmack an die Muscheln bringt 🙂

Erstens wird der Knoblauch leicht in Öl goldbraun “gemacht”, dafür braucht es Fingerspitzengefühl, weil er nicht schwarz und bitter werden darf.

Übrigens so ähnlich wie bei Spaghetti aglio e olio. Das steht zwar in vielen Rezepten falsch aber es ist halt doch anders korrekt.

Im Silberlöffel, der Bibel der italienischen Küche steht, “goldbraun”.

Das wird natürlich in Olivenöl gemacht und obwohl Kochprediger in der ganzen Republik schreiben, mit Olivenöl dürfte man nicht heiß braten, macht das der italienische Koch und die Mamma zu Hause trotzdem.

Du kannst das “Knoblauch in Olivenöl” braten auch  im italienisches Kochfernsehen gucken und da wird das auch so gemacht.

Bleibt noch die Sache mit dem Prosecco – der eignet sich eigentlich besser wie Weißwein, das haben meine diversen Versuche gezeigt.

Darüber wollen wir aber nicht streiten, es geht auch ein guter trockener, italienischer Weißwein, wer Eindruck schinden möchte nimmt einen Lugana Ca dei Frati.

Lass die Kupfergrube GG also lieber im Weinregal, wenn es “italophil” werden soll und koche Deine Muscheln mit italienischem Rebsaft.

Knoblauch schneiden
Knoblauch schneiden
Knoblauch mit Öl anrösten
Knoblauch mit Öl rösten.

7. Weitere Rezeptideen mit Muscheln

Muscheln mit Weißwein sind häufig der Beginn der großen Muschel-Liebe.

Besuche meine Muschelrezepte Kategorie, entdecke weitere Tipps und Ideen und lass dich weiter inspirieren.

Feine Vorspeisen mit Jakobsmuscheln:

Weitere Muschelrezepte:

Kommentare, Kochfragen und Antworten

4.85 Von 2449 Bewertungen

Nachfolgend kannst du mir direkt schreiben. Ich freue mich über deine Rückmeldung!
Vergiss bitte nicht die Sterne-Bewertung beim Rezept, 5 Sterne bedeutet, es hat Dir geschmeckt!

  • Einfach und köstlich, Danke!

    Antworten

    • Danke Dir Colli!

      Antworten

  • Lasset die Muschelsaison beginnen! 😀

    Antworten

    • Genau 🙂 Gutes Gelingen! Gruß Thomas

      Antworten

  • Schade, dass die Muschelsaison schon vorbei ist…
    kann ich das Rezept auch mit TK-Muscheln machen oder sollte ich lieber auf Oktober warten?

    Antworten

    • Hallo Atal,

      Du findest sicher noch frische Muscheln. Durch die weltweite Zucht gibt es fast ganzjährig gute Qualität zu kaufen.

      Probier jetzt mal die Jakobsmuscheln zum Spargel, die gibt es tiefgekühlt oder frisch. Denk auch an das Spargel kochen 🙂

      Wünsche Dir gutes Gelingen. Gruß Thomas

      Antworten

  • Bekomme ich frische Miesmuscheln eigentlich mittlerweile das ganze Jahr über? Mir hat mal ein Gastronom erzählt, dass die Muschelmonate nur wegen der Lieferkette waren und nicht, weil es im Sommer keine Muscheln gibt… 🙂 Es ist so ein schönes, leichtes Gericht… das würde mir auch mal im Mai schmecken..

    Antworten

    • Hallo Silvio,

      die alte Regel besagt, die Monate mit r sind Muschelmonate. Das kann man aber nicht mehr ganz so ernst nehmen, weil durch die weltweite Zucht fast immer frische Muscheln in guter Qualität zu bekommen sind.

      Probier bitte unbedingt das Muschelrezept aus Belgien. Ich habe dort die besten Muscheln gegessen und das gleich aufgeschrieben.
      Moules frites findest Du an entsprechender Stelle! —> Wünsche Dir gutes Gelingen!

      Gruß Thomas

      Antworten

  • Lieber Thomas,
    nachdem es seit 2 Jahren an Weihnachten den Truthahn aus dem Backofen nach Deinem weltbesten Rezept gibt, habe ich mich nun an Dein Muscherezept gewagt. Ich darf Dir sagen, die Familie – inklusive mir – war extrem begeistert, welch ein Geschmack! Absolute Gelinggarantie, tolle Schritt-für-Schritt-Anleitung, so wird aus tollen Lebensmitteln ein noch besseres Gericht.
    Herzlichen Dank dafür und beste Grüße,
    die Tanja.

    Antworten

    • Hallo Tanja,

      vielen Dank für das Schwärmen 🙂 freut mich. Habe den Truthahn in Deinem Kommentar noch verlinkt. Dann wird der leichter gefunden.
      Schließlich lesen heir doch schon viele mit.

      Freue mich über das positive Feedback zu den Muscheln.

      Weiterhin gutes Gelingen Gruß Thomas

      Antworten

Blog über Kochen & Essen

Im Food-Blog kannst Du Essen und Trinken als Kunstform erleben: Tauche ein in Geschichten und Bildwelten voller Lebensfreude, inspiriert von alltäglichen Ereignissen, und gewinne Einblicke in die Welt meiner kulinarischen Kreationen.