Thomas Sixt Food Blog > Länderküche > Deutsche Küche > Labskaus original Rezept aus Hamburg, Kitchen Story und Kochwiki mit Videos

Labskaus original Rezept aus Hamburg, Kitchen Story und Kochwiki mit Videos

Labskaus mit Rollmops, Spiegelei, Rote Rüben, Essiggurke. Kochrezept Bild von (C) Thomas Sixt

Heute zeige ich dir mein Labskaus Rezept. Labskaus ist ein Gericht aus Norddeutschland. Es wird auch in Norwegen, Dänemark und Schweden sowie in der Gegend um Liverpool unter dem Namen Scouse gegessen.

Neben gekochten Kartoffeln kommen Salzgurken , Zwiebeln, rote Bete und Corned Beef (oder gepöckeltes Rindfleisch) in die Labskaus-Zubereitung und diese wird dann mit Spiegelei und Rollmops serviert.

Weil ich Freunde in Hamburg habe, habe ich vor einiger Zeit das originale Labskaus kennen gelernt.

Als Süddeutscher fragte ich mich auf diesem kulinarischen Neuland:  „Wie würde ich das Labskaus zubereiten?“. So hab ich mich ans Werk gemacht und mein Labskaus Video zeigt Dir nun Schritt für Schritt meine gelingsichere Variante.

Hier meine Anregungen und Ideen sowie mein Rezept mit Kochvideo. Bitte bei Gefallen auf Facebook und anderswo teilen!

Matjes Hausfrauenart
Der Matjes Hausfrauenart kommt in der Regel mit Zwiebeln, Apfel und einer cremigen kalten Sauce auf den Teller. Kartoffeln, Essiggurken und rote Bete sind traditionelle Beilagen. © Thomas Sixt Food Fotograf

1. Labskaus original und traditionell zubereiten

Die traditionlee Zubereitungsart:

  • Gepöckeltes Rindfleisch in Wasser kochen.
  • Mit roten Beten , Salzgurken, Zwiebeln und Matjes (manchmal Speck)
  • Durch den Fleischwolf treiben.

Dieses Masse in Schweineschmalz dünsten und später mit gestampften Kartoffeln vermischen.

Als Beigaben sind Rollmops, Bismarckhering, Spiegelei, Gurke und rote Bete üblich.

Gekochte Rote Beete im Topf
Damit es schneller geht zeig ich Dir hier die gekochten, geschälten Rüben im Topf. Die sehen doch einfach prächtig aus oder?

2. Hamburger Labskaus

Für Hamburger Labskaus verwendest Du Corned Beef,  die Zutaten zerstamper oder zerdrücken. Du kannst das mit einer Gabel machen!

Sicher gibt es hier viele weitere Rezepte, ich stelle hier und im Video weiter unten mein eigenes vor und meine Hamburger Freunde sind begeistert.

Hamburg Alster
Hamburg ist auf jeden Fall eine Reise wert! Hier hatte ich vom Alster Pavillon das Glück einen wunderbaren Regenbogen zu erwischen.

3. Das richtige Corned Beef auswählen

Das Corned Beef bitte in gehobener Qualität kaufen. Ich habe gute Erfahrungen gemacht mit fogenden Produkten:

  • Hink Pasteten Manufaktur Corned Beef
  • Inzersdorfer Wellness Corned Beef
  • Galloway Corned Beef.
Krabbenbrötchen
Ersatzweise bietet sich das Krabbenbrötchen an. Achtung Nordssekrabben schmecken anders als Shrimps!

4. Beigaben wie Gurken, rote Bete und Zwiebeln

Die Salzgurken aus der traditionellen Rezeptur habe ich gegen unsere süß-sauren Gurken ausgetauscht.

Ich finde den Geschmack gefälliger und angenehmer. Vielleicht verträgt sich die Salzgurke besser mit der Luft im hohen Norden und hier im Süden sind die süß-sauren Gurken einfach besser.

Der Labskaus schmeckt im übrigen exponentiell besser, wenn Du frisch gekochte rote Beete verwendest.

Bei den Zwiebeln nehme ich Frühlingszwiebeln und bringe neben etwas Farbe einen leichten und feinen Zwiebelgeschmack dazu.

Rote Bete Carpaccio als vegetarische Variante zum klassischen Carpaccio mit Rinderfilet.
Frische und selbst gekochte rote Bete schmecken besser als vorgekochte. Hie zeige ich Dir ein Carpaccio mit Rote Bete und Feldsalat. Befindet sich unter Deinen Gästen spontan ein Vegatarier? Du kann dann ein Rote Bete Carpaccio hervor zaubern!

5. So fonktioniert die Zubereitung im Thermomix

Wenn Du den Labskaus richtig schön gatschert haben möchtest, dann kannst Du ihn auch im Thermomix zubereiteten:

  • Beginne mit dem fein Hacken der Zwiebeln, Gurken und rote Bete (20 Sek. Stufe 5) – dann wieder entnehmen.
  • Dann die rohen Kartoffeln in den Mixtopf und zerkleinern (20 Sek. Stufe 5).
  • Danach weichkochen ca. 20 Minuten 120°C linkslauf und danach abschütten.
  • Die Zwiebeln, Gurken und rote Bete mit den Kartoffeln gemeinsam im Mixtopf nach Geschmack 10-30 Sekunden Stufe 4-5 vermischen.

6. Spiegelei perfekt zubereiten

Für dieses Gericht brauchst Du ein perfekt zubereitetes Spiegelei. Daher habe ich dir hier mein Spiegelei-Zubereiten-Video eingefügt.

7. Labskaus selber machen Kochvideo

Mehrfach angekündigt, hier zu finden, das Video zum Kochrezept…

8. Labskaus Rezept einfach

Jetzt aber schnell in die Küche… unten stehend die Zutaten-Angaben im Detail sowie alle Schritte für Dein seemännisches Eintopfgericht, aufbereitet als Gourmet-Häppchen!

Labskaus mit Rollmops, Spiegelei, Rote Rüben, Essiggurke. Kochrezept Bild von (C) Thomas Sixt
Rezept drucken
5 von 82 Bewertungen
Labskaus
Labskaus Rezept mit Schritt für Schritt Anleitung von Thomas Sixt.
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit15 Min.
Arbeitszeit25 Min.
Gericht: Fisch & Meeresfrüchte
Land & Region: Deutsche Küche, Hamburg
Keyword: Glutenfreie Rezepte, Kartoffeln, Rollmops, Rote Bete, Spiegelei
Portionen: 2 Personen
Kalorien: 531kcal
Autor: Thomas Sixt
Zutaten
  • 180 g Kartoffeln mehlig kochend
  • 1 Stück Lorbeerblatt
  • 2 Stück Frühlingszwiebeln
  • 6 Stück Cornichons
  • 80 g rote Bete gekocht
  • 7 Blatt Petersilie
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 2 Stück Eier
  • 150 g Corned Beef
  • etwas Chilischote getrocknet
  • Salz
  • Pfeffer
Anleitungen
  • Für den Labskaus die Kartoffeln schälen, fein würfeln und in einem Topf mit Salzwasser und Lorbeerblatt weich kochen.
  • Hellgrünes der Frühlingszwiebeln in feine, schräge Scheiben schneiden und kurz mit den Kartoffeln garen.
  • Den Rest der Frühlingszwiebel für die Deko in feine Ringe schneiden.
  • Die Cornichons in dünne, halbierte Scheiben schneiden, zwei Gurken der Länge nach für die Dekoration einschneiden.
  • Rote Bete klein hacken. Petersilienblätter in feine Julienne schneiden.
  • Die Pfanne aufheizen, mit etwas Öl bepinseln und das Spiegelei in der Pfanne bei sanfter Hitze mit Deckel braten.
  • Teller zum Anrichten vorbereiten, dazu zwei Anrichteringe, einen zum Anrichten vom Labskaus, der andere zum Ausstechen vom Spiegelei.
  • Die Kartoffeln und Zwiebeln absieben, das Lorbeerblatt entnehmen, Kartoffeln teilweise mit einer Gabel klein drücken.
  • Das Corned Beef auch klein drücken und zu Kartoffeln und Zwiebeln geben, vorbereitete rote Bete und Cornichons, sowie etwas Saft von beiden dazugeben.
  • Den Labskaus mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken und gut vermischen.
  • Labskaus mit dem Anrichtering auf den Teller anrichten, Rollmops, vorbereitete Cornichons, Zwiebelringe und Petersilie dazu dekorieren, ausgestochenes und mit Salz und Pfeffer gewürztes Spiegelei auf den Labskaus legen, einige rote Bete dazu und rasch servieren.
Notizen
Der Labskaus eignet sich vorzüglich als Vorspeise, halbiere den Rollmops dann und mache anstelle von einem normalen Spiegelei ein Wachtelspiegelei. Die Portion vom Labskaus verkleinern und genau so anrichten wie auf dem Bild zu sehen.

9. Kalorien und Nährwerte

Nutrition Facts
Labskaus
Amount Per Serving
Calories 531 Calories from Fat 216
% Daily Value*
Fat 24g37%
Saturated Fat 7g44%
Polyunsaturated Fat 4g
Monounsaturated Fat 10g
Cholesterol 222mg74%
Sodium 10286mg447%
Potassium 470mg13%
Carbohydrates 51g17%
Fiber 32g133%
Sugar 3g3%
Protein 21g42%
* Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

10. Fisch Einkaufstipp

Matjes mit Preisvorteil kaufen

11. Weitere Ideen mit Matjes und Hering

Share this

4 Gedanken zu „Labskaus original Rezept aus Hamburg, Kitchen Story und Kochwiki mit Videos“

  1. 5 stars
    Hallo Thomas,

    ein tolles Rezept und das Video finde ich sehr lustig und lehrreich. Die Ideen für das Anrichten sind richtig gut! Danke für die Tipps aus Deiner Küche 🙂 Gruss Heiko

    1. Hallo Michael, Danke für Deinen netten Kommentar und die Nachricht. Probiere bitte unbedingt Wachtel-Spiegeleier aus. Das hebt das Gericht nochmals in andere Sphären! Eine gute Idee sind pochierte Eier – das ist auch sehr spannend! Gutes Gelingen Gruß Thomas Sixt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




nv-author-image

Autor: Thomas Sixt

Servus, ich bin Koch Profi, Kochbuch Autor und Food Fotograf.Das Vermitteln von Kochwissen ist meine große Leidenschaft.Jeder kann Selberkochen und mit dieser Website möchte ich zum Gelingen beitragen.Lass dich inspirieren und genieße gutes Essen. Kochfragen beantworte ich Dir gerne über die Kommentarfunktion, jeweils am Ende der Artikel und Rezepte.Gutes Gelingen wünscht