Krapfen Rezept für Faschingskrapfen

Krapfen Rezept Bild
Krapfen Rezept Bild © Thomas Sixt

Autor:
Thomas Sixt ist Koch, Food Fotograf und Kochbuchautor.

Hier teilt er Rezepte, beantwortet Kochfragen und hilft beim Kochen.

Hier findest du mein Krapfen Rezept.

Das ist die Anleitung zum Krapfen selber machen und Berliner Pfannkuchen herrlich fein zubereiten.

Schritt für Schritt Fotos begleiten dich in der Küche damit deine Faschingskrapfen sicher gelingen!

Für Spaßkrapfen findest du im Artikel einen extra Absatz mit Tipps für Senffüllung.

Viel Spaß!

1. Rezept Krapfen

Hier folgt gleich die Anleitung.

Backfragen und Küchentratsch kannst du mir über die Kommentarfunktion am Ende der Seite übermitteln.

Krapfen

Gebacken, fotografiert und aufgeschrieben von Koch Thomas Sixt.

Portionen 12
Kalorien 888
Vorbereitungszeit 160 Min.

Einfache Anleitung für Faschingskrapfen zubereiten.

Jetzt bewerten!

4.89 Von 1121 Bewertungen

Krapfen Rezept Bild
Krapfen Rezept Bild © Thomas Sixt

Arbeitszeit

20 Min.

Zubereitungszeit

140 Min.

Zutaten

Für den süßen Hefeteig

500 g Mehl (Mehl frisch gesiebt)
1 Pck. Trockenhefe
5 Stück Eigelbe
100 g Puderzucker
100 g Butter (weiche Butter)
250 ml Milch (lauwarm)
1 Pck. Vanillezucker (Du kannst auch 2 Pck. verwenden!)
1 Stück Zitrone (fein abreiben)
1/2 TL Salz

Für die Krapfen Füllung

1 EL Rum
50-80 g Marmelade (Verwende Aprikosenkonfitüre oder Beerenfrüchte-Konfitüre)

Zum Krapfen ausbacken

800 g Pflanzenöl (Rapsöl, Kokosfett oder Sonnenblumenöl)
2 EL Puderzucker (zum Bestreuen der Krapfen)

Anleitungen

Hefeteig Zutaten vermischen und einen glatten Hefeteig für Berliner Pfannkuchen zubereiten.
5 Eigelbe, 100 g Puderzucker, 100 g weiche Butter und 250 ml lauwarme Milch, 2 Pächchen Vanillezucker, Zitronenabrieb von einer Zitrone und 1/2 TL Salz zugeben und zu einem glatten Teig verarbeiten.

Krapfenteig vorbereiten

Das Mehl in eine Schüssel sieben und mit dem Trockengerm vermischen.

Wenn Du frische Hefe verwendest, die zerbröckelte Hefe in der lauwarmen Milch auflösen.

Krapfenteig zubereiten
Süßen Hefeteig für Krapfen zubereiten.

Krapfenteig zubereiten

Die Eigelbe, den Puderzucker, die weiche Butter und die lauwarme Milch, den Vanillezucker, den Zitronenabrieb und das Salz dazu geben.

Die Zutaten mit dem Knethacken der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verarbeiten.

Aufgegangener Hefeteig in der warmen Rührschüssel.
Der Hefeteig verdoppelt sein Volumen beim „Gehen lassen“. Der Hefeteig ist nun fertig zum Ausrollen und Ausstechen.

Teigruhe

Den Teig mit einem Küchentuch abdecken.

Im Backofen bei 35 Grad Celsius Ober/Unterhitze gut eine Stunde gehen lassen.

Marillenmarmelade mit Rum verrühren.
Aprikosen-Marmelade mit Rum verrühren.

Krapfenfüllung vorbereiten

Die Konfitüre mit dem Rum verrühren und zum Füllen bereit stellen

Hefeteig für Krapfen beim Ausstechen.
Hefeteig ca. 1 cm dick ausrollen und ausstechen.

Krapfen ausstechen

Den aufgegangenen Hefeteig mit bemehlten Händen durchkneten.

Krapfenteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 5-10 mm dick ausrollen.

Krapfen formen und füllen.
Auf die Teiglinge Konfitüre geben. Du kannst die Krapfen auch später mit einer Spritze füllen, ich zeige dieses mal die Variante der Direkt-Befüllung.

Krapfen füllen

Mit einem Ausstecher runde Teiglinge ausstechen.

Auf die Hälfte der Teiglinge mittig je 1 TL der vorbereiteten Konfitüre geben.

Krapfen füllen Teil 2
Die Teiglinge mit Konfitüre mit einem weiteren Teigling verschließen und seitlich zusammen drücken.

Krapfen verschließen

Die anderen Teiglingen auf die mit Konfitüre belegten Teiglinge legen und seitlich gut zusammen drücken.

gefüllte Krapfen Rohlinge
Gefüllte Krapfen Rohlinge erneut gehen lassen damit der Hefeteig sein Volumen verdoppeln kann.

Krapfen gehen lassen

Die gefüllten Krapfen-Teiglinge mit ausreichend Abstand auf ein bemehltes Backblech mit Backpapier geben.

Die gefüllten Krapfen erneut im Backofen bei 35°C für 30 Minuten bis eine Stunde gehen lassen.

Die Krapfen sollten sich im Volumen verdoppeln.

Krapfen backen
Die aufgegangenen rohen Krapfen im Fett ausbacken.

Krapfen ausbacken

Pflanzenöl in einem Topf auf 170°C erhitzen.

Die rohen Krapfen nach und nach, auf jeder Seite ca. zwei bis drei Minuten ausbacken

Selbst gemachte Krapfen, Berliner, Faschingskrapfen.
Die frisch gebackenen Krapfen auf ein Küchenkrepp legen, dann auf Teller oder Platten anrichten und mit Staubzucker/Puderzucker bestreuen.

Krapfen abkühlen

Die Krapfen nach dem Ausbacken auf Küchenkrepp legen und kurz abtropfen lassen.

Krapfen servieren
Selber gemachte Krapfen in der Schale sehen zum Anbeissen aus.

Krapfen servieren

Die ausgekühlten Krapfen mit Puderzucker/Staubzucker bestreut servieren.

Video

Du kannst Deine Krapfen auch mit Zuckerglasur bestreichen.

Rezept Zuckerglasur für Krapfen:

150 g Puderzucker mit 2-2,5 EL Wasser oder Zitronensaft oder Limettensaft verrühren.

Die erkalteten Krapfen in die Zuckerglasur eintunken oder mit einem Pinsel bestreichen.

Hinweis zum weißen Rand:

Der Krapfen wird heute meist nach dem Backen gefüllt.

Ich mache das in der obigen Rezeptur anders, weil nicht jeder eine Spritze zum Füllen hat.

Der Krapfen ohne Füllung ist leichter im Gewicht und schwimmt daher beim Frittieren etwas höher an der Oberfläche vom Frittierfett.

Dadurch entsteht der weiße Rand, den Du von gekauften Faschingskrapfen kennst.

Keyword

2. Kalorien und Nährwerte

3. Tipps für Krapfen selber machen

Die exakten Zutaten-Mengen findest Du in der Rezeptur.

Hier in diesem Absatz habe ich Dir die wichtigsten Tipps mit Fotos zusammen gefasst.

Mehl und Germ für Krapfen-Hefeteig
Das Mehl bitte sieben, Du kannst Trockenhefe oder Hefewürfel verwenden.
Hefeteig Zutaten vermischen und einen glatten Hefeteig für Berliner PFannkochen zubereiten.
Arbeite bitte mit zimmerwarmen Zutaten, der Krapfenteig gelingt dann besser!
Aufgegangener Hefeteig in der warmen Rührschüssel.
Nach dem Verrühren mit den Knethacken den Teig an einem warem Ort gehen lassen. Tipp: Backofen mit angeschaltetem Licht hat sich bewährt.

4. Informatives zum Krapfen

In Berlin heißt der Krapfen – Berliner Pfannkuchen oder in Kurzform:

Berliner.

Generell versteht man unter Pfannkuchen in Ostdeutschland die aus süßem Hefeteig in schwimmenden Fett zubereiteten Krapfen.

In Österreich und in Tirol, sowie in Süddeutschland, kennt man die Krapfen auch unter dem Namen Faschingskrapfen.

In Hessen heißen die süßen Ballen: Kräppel, Krebbel oder Kreppel.

Im  Ruhrgebiet, im Sauerland und am Niederrhein findet man noch die veralteten Bezeichnungen Berliner Ballen.

In Baden-Württemberg, der Pfalz und im Saarland heißen Krapfen auch Fastnachtsküchle oder Fastnachtsküchelchen.

Definition Krapfen: Der Krapfen ist ein etwa faustgroßes Siedegebäck aus süßem Hefeteig. Der Krapfen wird schwimmend in Fett ausgebacken.
Die Krapfen-Füllung besteht aus Konfitüre. Manchmal werden die Krapfen auch mit Glasur überzogen, meistens jedoch mit Puderzucker bestäubt.

Krapfen Beschreibung von Koch Thomas Sixt
krapfen backen
Die Berliner 🙂 werden im heißen Fett gebacken. © Thomas Sixt Foodfotograf

5. Spaßkrapfen, Krapfen mit Senf füllen

In vielen Regionen ist es in der Faschingszeit üblich einige Krapfen mit Senf zu füllen.

Wer Pech hat, beißt im Fasching in einen Krapfen mit Senf 🙂

Ich empfehle dir mittelscharfen Senf, Dijon Senf wäre schon richtig gemein 🙁

Eine abgeschwächte Variante wäre eine Füllung mit Leberwurst oder mit Tofu.

Senf auf Löffel
Senf auf dem Löffel, Mittelscharfer Senf oder Dijon Senf.
Blutwurst - Rotwurst
Blutwurst – Rotwurst von oben fotografiert.

6. Weitere Ideen

Kommentare, Kochfragen und Antworten

4.89 Von 1121 Bewertungen

Nachfolgend kannst du mir direkt schreiben. Ich freue mich über deine Rückmeldung!
Vergiss bitte nicht die Sterne-Bewertung beim Rezept, 5 Sterne bedeutet, es hat Dir geschmeckt!

  • Hallo Thomas,

    das Rezept ist super, die Berliner schmecken so lecker.

    Ich habe nur ein Problem die Berliner teilen sich ganz oft. Ich versuch es schon, sie nach dem Gehen, nochmal zusammenzudrücken obwohl sie perfekt aussehen.

    Trotzdem gehen sie im Fett oft auf. Was könnte mein Fehler sein.

    Wäre für jeden Ratschlag sehr sehr dankbar. LG Bianca

    Antworten

    • Hallo Bianca,

      danke für Deine Nachricht und Feedback sowie Backfrage 🙂

      Bitte weniger Marmelade auflegen und die Ränder vom Teig sauber halten.
      Den Teig gut zusammen drücken und dann ausreichend gehen lassen.

      Alternativ Kugeln formen, gehen lassen und ausbacken, danach mit der Spritze bzw. mit dem Spritzbeutel füllen.

      Ich hoffe ich konnte Dir gut helfen!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Lieber Thomas, das ist ein ganz tolles Rezept. Ich habe es schon mehrfach danach ausprobiert und es ist jedesmal wundervoll gelungen. Das wollte ich dir mal schreiben und nicht immer nur hier deine schönen Rezepte für „blank“ konsumieren. Danke! Ich wünsche dir bei der Weiterentwicklung dieses schönen Blogs viel Freude und ich werde es mit Spaß verfolgen! Ganz liebe Grüße, Morton

    Antworten

    • Hallo Morton,

      das freut mich sehr! Vielen Dank für Diene Nachricht. Lass es Dir weiterhin schmecken!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Thanks For Sharing this amazing recipe. My family loved it. I will be sharing this recipe with my friends. Hope the will like it.

    Antworten

    • ThX

      Antworten

  • Herrliche selbst gebackene Krapfen, hallo Thomas hier schreibt dir Helga, habe Dein Rezept ausprobiert und die sind toll geworden! Vielen Dank für die Fotoanleitung. Jetzt schaue ich mich noch nach einem saftigen Kuchenrezept um.

    Antworten

    • Hallo Helga, hat mich sehr gefreut deine Nachricht! Probiere doch mal die Brownies… Lg Thomas Sixt

      Antworten