Pfannkuchenrezepte süß und herzhaft

Lust auf Pfannkuchen?

Entdecke abwechslungsreiche Rezepte, von süß bis herzhaft, für Frühstück, Mittagessen, Snack oder Abendessen.

  Pfannkuchenrezept für 2 Personen

Finde das perfekte Pfannkuchenrezept für dich!


 


Pfannkuchen einfach erklärt

Pfannkuchen sind ein vielseitiges und beliebtes Gericht, das du ganz einfach aus einem Teig aus Mehl, Eiern und Milch zubereitest.

Du verrührst diese Grundzutaten zu einem flüssigen Teig und bäckst ihn in einer Pfanne mit neutralem Öl oder Butterschmalz zu dünnen, runden Eierkuchen aus.

Ob süß mit Marmelade, mit Schokoladencreme, mit Früchten und Sahne oder herzhaft mit Käse und Schinken – du kannst Pfannkuchen ganz nach deinem Geschmack variieren.

Pfannkuchen Rezepte sind in vielen Kulturen weltweit ein Klassiker und eignen sich perfekt für jede Gelegenheit, sei es ein schnelles Frühstück, ein ausgiebiges Brunch oder als köstliches Dessert.

Die einfache Zubereitung und die unendlichen Variationsmöglichkeiten machen Pfannkuchen zu einem echten Lieblingsgericht.

Schauen wir uns als erstes die Unterscheidungen von süßen und herzhaften Pfannkuchen anhand typischer Zutaten, Zubereitungsarten und Variationen an:

Süße Pfannkuchen:

Info zu Pfannkuchen süß

Pfannkuchen mit Marmelade bestreichen
Pfannkuchen süß mit Marmelade bestreichen

Herzhaft Pfannkuchen:

Info zu Pfannkuchen herzhaft

Flädle als Suppeneinlage
Herzhafte Pfannkuchen als Flädle schneiden

Beide Arten von Pfannkuchen bieten eine breite Palette an Möglichkeiten, sodass für jeden Geschmack etwas dabei ist, von klassischen bis zu kreativen, modernen Interpretationen.

Die einfache Zubereitung und die unendlichen Variationsmöglichkeiten machen Pfannkuchen zu einem echten Lieblingsgericht.


Herzhafte Pfannkuchenrezepte

Entdecke die Welt der herzhaften Pfannkuchen – eine köstliche Alternative zum klassischen süßen Pfannkuchen.

Herzhafte Pfannkuchen sind eine Variation des klassischen Pfannkuchens, bei denen wir den Teig salzig abschmecken.

Häufige weitere Zutaten sind Kräuter wie Petersilie, Schnittlauch, Thymian und Gewürze wie Pfeffer, Curry und Kurkuma.

Das bekannteste herzhafte Pfannkuchen Rezept ist zweifellos der Pfannkuchen mit Schnittlauch oder Petersilie, den wir in Deutschland als klassische Suppeneinlage in der Pfannkuchensuppe kennen und lieben.

Herzhafte Pfannkuchen Rezepte können Füllungen mit Käse, Schinken, Gemüse oder Speck enthalten. Beliebt ist auch Frischkäse mit Dill in Kombination mit Räucherlachs oder Graved Lachs.

Herzhafte Pfannkuchen sind häufig eine vollwertige Hauptmahlzeit oder bereichern das Frühstück.

Gefüllte und gerollte herzhafte Pfannkuchen lassen sich als Snack mitnehmen oder können beim Mittag- oder Abendessen Abwechslung auf den Speiseplan bringen.

Im Gegensatz zu ihren süßen Gegenstücken, die häufig mit Zucker, Sirup oder Früchten auf den Tisch kommen, bieten herzhafte Pfannkuchen eine köstliche, deftige Alternative, die sich durch eine Vielzahl an Geschmacksrichtungen und Füllungen auszeichnet.

Stell dir vor, wie du einen warmen Pfannkuchen mit einer Füllung aus Schinken, Käse und frischen Kräutern genießt…


Pfannkuchenrezepte nach Omas Art

Unter “Pfannkuchen Rezepte nach Omas Art” verstehen viele eine nostalgische Rückkehr zu den Geschmäckern der Kindheit.

Es ist wahr, dass bei diesen Pfannkuchen Rezepten der traditionelle, einfache Pfannkuchen im Mittelpunkt steht – ein Gericht, das in seiner Schlichtheit und seinem Komfort kaum zu übertreffen ist.

Doch es geht hierbei um mehr als nur Nostalgie. Diese Rezepte sind eine Hommage an die unvergesslichen Momente in der Küche, an das gemeinsame Backen mit der Familie und das Glücksgefühl, wenn der Duft von frisch gebackenen Pfannkuchen das Haus füllt.

Sie erinnern uns an die unbeschwerten Tage unserer Kindheit, als das Einfache oft das Besondere war.

Ein erstes prägenden Beispiel aus meiner eigenen Kindheit waren die herzhafte Pfannkuchen meiner Oma aus Bayern:

Sie bereitete ihn mit frischem Schnittlauch aus dem Garten zu und verwendete ihn in Streifen geschnitten als köstliche Einlage in der traditionellen Flädlesuppe.

Schon damals habe ich daraus gelernt: Ein Pfannkuchen mit einer zusätzlichen, frischen Zutat wie Schnittlauch schmeckt einfach besser.

Ein zweites prägenden Beispiel aus meiner eigenen Kindheit waren die süßen Pfannkuchen meiner Großmutter:

An Mehlpeise-Tagen, besonders freitags oder noch häufiger in der Fastenzeit, gab es einfache süße Pfannkuchen, gefüllt mit selbst gemachter Erdbeermarmelade – ein wahrer Genuss.

Das Rezept “gefüllter Pfannkuchen mit Erdbeermarmelade” geht genau in diese Richtung.

Für Abwechslung sorgten die Liwanzen (auch Liwance), ein Rezept mit Wurzeln in der böhmischen Küche.

Ähnlich den amerikanischen Pancakes, aber mit Hefe zubereitet, der beim Ausbacken in der Pfanne aufgeht und zu besonders fluffigen, hohen, kleinen Pfannkuchen führt.

Natürlich hat die Oma auch Apfelpfannkuchen für uns gemacht, jedoch nur im Herbst, wenn die Äpfel vom Baum fielen.

Daraus habe ich gelernt: Ein Pfannkuchen, kombiniert mit Zutaten der Saison schmeckt noch viel besser.

Als Koch finde ich es heute besonders faszinierend, wie international verwandt Pfannkuchen Rezepte sind.

Nehmen wir zum Beispiel den russischen Blini, der oft mit Buchweizen zubereitet wird – auch er zeigt eine enge Verwandtschaft zu den Pfannkuchen, die wir kennen.

Blini sind traditionelle russische Pfannkuchen, die du häufig mit Buchweizenmehl zubereitest, um ihnen einen einzigartigen, leicht nussigen Geschmack zu verleihen.

Sie zeichnen sich durch ihre kleine, dicke Form aus, ähneln den westlichen Pancakes, besitzen jedoch eine etwas festere Konsistenz.

Du servierst Blini traditionell warm und garnierst sie oft mit vielfältigen Belägen wie gesalzenem Fisch, Kaviar, saurer Sahne, Schmand, Butter oder Marmelade.

In Russland und anderen slawischen Ländern spielen Blini eine bedeutende kulturelle Rolle und werden häufig bei feierlichen Anlässen wie dem Masleniza-Fest serviert, wo sie als Symbol der Sonne den Abschied vom Winter zelebrieren.

Diese Rezepte sind nicht nur ein Zeugnis kulinarischer Traditionen, sondern auch ein Spiegel der Kulturen, die sie hervorgebracht haben.

Jedes Rezept erzählt eine Geschichte, und durch das Teilen dieser Geschichten, verbinden wir uns mit der Vergangenheit und entdecken gleichzeitig neue, aufregende Variationen eines weltweit geliebten Gerichts

Jedes dieser Rezepte, ob von Oma weitergegeben oder aus alten Kochbüchern entnommen, trägt eine Geschichte in sich und ist mehr als nur ein Pfannkuchen – es ist ein Stück Erinnerung.

Omas einfacher Apfelpfannkuchen
Großmutter Art Pfannkuchen mit Apfelstücken.

Süße Pfannkuchenrezepte, ein Blick in die internationale Küche

Die Welt der süßen Pfannkuchen Rezept ist so reichhaltig und vielfältig wie die Länder, aus denen sie stammen.

In Deutschland genießen wir die klassischen Pfannkuchen und Eierkuchen, manchmal dünner, am liebsten fluffig, auch dick und saftig, serviert mit Zimt und Zucker, Marmelade, Apfelmus oder Apfelkompott.

In Frankreich bezaubern Crêpes mit ihrer hauchdünnen Eleganz und werden oft mit Schokoladencreme, Früchten oder einfach nur Zucker und Zitrone genossen.

Aus den USA kommen die fluffigen Pancakes, die übereinander gestapelt und reichlich mit Ahornsirup übergossen, oft begleitet von Früchten oder Speck auf den Tisch kommen.

In Osteuropa finden wir die zarten Blintze, gefüllt mit süßen Quarkfüllungen oder Marmeladen.

Nicht zu vergessen die niederländischen Poffertjes, kleine, münzgroße Pfannkuchen, die traditionell mit Puderzucker bestreut und mit einem Klecks Butter den Gaumen erfreuen.

In Japan gibt es Dorayaki, gefüllte Eierkuchen, die regional unterschiedlich mit roter Bohnenpaste, Kastanien, Kürbis oder in Ergänzung mit Matcha gefüllt sind. Dorayaki haben als Süßspeise eine zarte, fast kuchenartige Textur.

Jedes Land bringt seine eigene Tradition und seinen eigenen Dreh in die Zubereitung von süßen Pfannkuchen oder Eierkuchen ein, was zu einer erstaunlichen Vielfalt an Geschmäckern und Texturen führt, die die ganze Welt verbindet und erfreut.

Pancakes Varianten
Pancakes Varianten mit Orangen, Himbeeren, Schokolade und Marzipan

Normale Pfannkuchenrezepte

Was genau sind “normale” Pfannkuchen? Diese Frage mag einfacher klingen, als sie ist, denn je nachdem, wo du dich auf der Welt befindest, kann die Antwort ganz unterschiedlich ausfallen.

In Deutschland verstehen wir unter einem “normalen Pfannkuchen” meist einen einfachen, dünnen Eierkuchen, goldbraun gebacken und oft als gefüllter Pfannkuchen mit Marmelade nach Wahl serviert. Wobei Eierkuchen hier bereits eine regionale Eingrenzung erhält:

In Deutschland wird die Bezeichnung “Eierkuchen” vor allem in den östlichen Bundesländern, einschließlich Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, verwendet.

In diesen Regionen steht der Begriff “Eierkuchen” synonym für das, was in anderen Teilen Deutschlands als “Pfannkuchen” bekannt ist.

Es handelt sich dabei um eine einfache Zubereitung aus einem Teig aus Mehl, Eiern und Milch, der in der Pfanne zu flachen, runden Kuchen ausgebacken wird.

In anderen Teilen Deutschlands können ähnliche Gerichte andere Bezeichnungen haben, wie etwa “Pfannkuchen” in West- und Süddeutschland oder “Palatschinken” in Süddeutschland und Österreich.

So wird deutlich, dass ‘normale’ Pfannkuchen weit mehr sind als nur ein einfaches Gericht – sie sind ein globales Phänomen, das in jeder Region seine eigene, einzigartige Note erhält.

Pancakes mit Erdbeeren
Pancakes mit Erdbeeren sind für viele Menschen “normale Pfannkuchen”

Sehr gute Pfannkuchenrezepte

Ein sehr gutes Pfannkuchenrezept erkennst du an klaren, leicht verständlichen Anweisungen und einer ausgewogenen Kombination von Zutaten, die den perfekten Pfannkuchenteig ergeben.

Wenn du Schritt-für-Schritt-Fotos zur Hand hast, wird dir die Zubereitung noch leichter fallen. Beim Abwiegen der Zutaten hilft dir ein Messbecher oder eine Küchenwaage, um stets konsistente Ergebnisse zu erzielen.

Beim Anrichten und Dekorieren deiner Pfannkuchen kannst du kreativ werden, je nachdem, zu welchem Anlass du sie servierst.

Für einen Kindergeburtstag machst du sie mit bunten Streuseln, Schokoladensauce oder Früchten zu einem echten Hingucker.

Ein eleganter Dessert-Pfannkuchen kann in Kombination mit feiner Vanillesauce und Beeren-Coulis auf dem Teller glänzen. Etwas Puderzucker, geröstete Mandeln oder gehackte Pistazienkerne vollenden den gehobenen Nachtisch.

Häufig sind schnelle und einfache Pfannkuchen gefragt, vielleicht mit Zutaten, die du ohnehin zu Hause hast, wie Marmelade, Nutella oder Käse.

Im Büro als schnelles Mittagessen eignen sich Pfannkuchen auch kalt, vielleicht gefüllt mit Frischkäse und Schinken oder Lachs, was sie zu einer praktischen und leckeren Mahlzeit macht.

Vergiss nicht, dass sehr gute Pfannkuchenrezepte nicht nur lecker sein sollten, sondern auch anpassbar.

Sie bieten dir Raum für Kreativität und persönliche Vorlieben. Ob süß oder herzhaft, Pfannkuchen sind eine wunderbare Möglichkeit, um kulinarisch zu experimentieren und bei jedem Anlass ein Lächeln auf die Gesichter zu zaubern.

Fluffige Pfannkuchenrezept

Fluffige Pfannkuchen sind eine wahre Freude für jeden, der es liebt, wenn der Teig beim Backen schön aufgeht und eine luftige Konsistenz entsteht.

Es gibt verschiedene Wege, diesen Effekt zu erzielen.

Eier für Fluffige Pfannkuchen

Ein gängiges Mittel ist das im Teig enthaltene Ei, das bereits für eine gewisse Fluffigkeit sorgt, für viele ist das schon ausreichend.

Mineralwasser mit Kohlensäure für fluffige Pfannkuchen

Die Zugabe von Mineralwasser mit Kohlensäure zum Teig kann beim Ausbacken in der Pfanne für zusätzliches Volumen sorgen.

Backpulver für fluffige Pfannkuchen

Eine weitere Möglichkeit ist die Beimischung von Backpulver, das wie ein Triebmittel wirkt und den Teig beim Erhitzen noch stärker aufgehen lässt.

Hefe für fluffige Pfannkuchen

Für ultimative fluffige Pfannkuchen kannst du auch Hefe verwenden.

Wenn du dem Teig nach der Zugabe von Hefe etwas Zeit zum Gehen lässt, entwickelt sich ein Hefe-Pfannkuchenteig, der nicht nur in der Pfanne schön aufgeht, sondern auch einen ganz besonderen Geschmack bekommt.

Dieser Hefegeschmack ist leicht nussig und etwas herzhaft, eine subtile Note, die den Pfannkuchen eine zusätzliche geschmackliche Tiefe verleiht.

Bei der Zubereitung von Hefe-Pfannkuchen gibst du kleinere Teig-Portionen in die Pfanne, und durch die Hefe entsteht eine besonders fluffige und hohe Konsistenz.

Egal für welche Methode du dich entscheidest, fluffige Pfannkuchen sind immer ein Genuss und bringen Abwechslung auf den Tisch.

Backhefe Trockenhefe
Backhefe Trockenhefe

Vegane Pfannkuchenrezepte

Vegane Pfannkuchen Rezepte sind eine fantastische Option für alle, die tierische Produkte meiden möchten, ohne dabei auf den Genuss eines köstlichen Pfannkuchens zu verzichten.

Bei veganen Pfannkuchen verzichtest du auf Eier und Milch und ersetzt sie durch pflanzliche Alternativen.

So kannst du zum Beispiel Eier durch gequollene Leinsamen oder Bananen ersetzen, ebenso durch etwas mehr Mehl ausgleichen.

Backpulver dient hier zusätzlich als Backtriebmittel, damit die Pfannkuchen ohne Eier trotzdem schön fluffig werden.

Anstelle von Kuhmilch eignen sich pflanzliche Milchsorten wie Mandel-, Soja- oder Hafermilch hervorragend. Sie sorgen für die gewünschte Konsistenz und bringen je nach Sorte eine eigene geschmackliche Note mit.

Du kannst auch mit Vollkornmehl experimentieren, um deinen veganen Pfannkuchen eine nährstoffreiche Komponente zu verleihen.

Vegane Pfannkuchen lassen sich sowohl süß als auch herzhaft zubereiten und bieten eine Fülle an Variationsmöglichkeiten – von klassischen Pfannkuchen mit Ahornsirup und Früchten bis hin zu herzhaften Kreationen mit Gemüsefüllungen.

Sie sind nicht nur gesund und lecker, sondern auch ein Beweis dafür, dass vegane Küche kreativ und vielfältig ist.

Veganer Pfannkuchenteig für ca. 6 Stück:

150 g Mehl, 1/2 TL Backpulver, 2 Prisen Salz, 180 g Haferdrink und 120 ml Mineralwasser zu einem Teig verrühren und in neutralem Pflanzenöl ausbacken.

Zucker mit Salz zu Mehl geben für Pfannkuchenteig
Zucker mit Salz zu Mehl geben für Pfannkuchenteig zubereiten.

Glutenfreie Pfannkuchenrezepte

Glutenfreie Pfannkuchen Rezepte bieten eine großartige Alternative für Menschen mit Glutenunverträglichkeit oder Zöliakie, aber auch für diejenigen, die sich einfach glutenfrei ernähren möchten.

Gluten, ein Protein, das in vielen Getreidesorten wie Weizen, Gerste und Roggen vorkommt, kann bei einigen Personen Verdauungsprobleme und andere gesundheitliche Beschwerden verursachen.

Glücklicherweise ist es heutzutage dank der Vielfalt an glutenfreien Mehlsorten einfacher denn je, leckere und bekömmliche Pfannkuchen ohne Gluten zuzubereiten.

Du kannst problemlos herkömmliches Mehl durch glutenfreies Universal- oder Backmehl ersetzen, das aus alternativen Getreide- oder Pflanzenquellen wie Reis, Mais, Buchweizen oder Mandeln hergestellt wird.

Diese Mehle verhalten sich in der Zubereitung ähnlich wie Weizenmehl und sorgen dafür, dass deine Pfannkuchen genauso fluffig und lecker werden, wie du es gewohnt bist.

Egal, ob du nach einer glutenfreien Alternative aus gesundheitlichen Gründen suchst oder einfach neugierig auf neue Geschmackserlebnisse bist: Glutenfrei Pfannkuchen sind eine köstliche und unkomplizierte Option für eine gesunde und ausgewogene Ernährung.


FAQ Pfannkuchenrezepte

Einige häufig gestellte Fragen beantworte ich Dir zum Schluss auf dieser Seite:

Wie bekomme ich meine Pfannkuchen fluffig?

Für fluffige Pfannkuchen sorgt das richtige Verhältnis von Eier bzw. Backtriebmitteln wie Backpulver oder Natron. Achte darauf, den Teig gut zu verrühren. Lass den Teig vor dem Backen kurz ruhen, damit das Backtriebmittel aktivieren kann.

Warum werden meine Pfannkuchen nicht richtig goldbraun?

Eine gleichmäßig erhitzte, mittelheiße Pfanne ist entscheidend für goldbraune Pfannkuchen. Nicht zu früh wenden und darauf achten, dass die Pfanne zwischen den Portionen nicht zu heiß wird. Ein wenig Butterschmalz oder Öl für jede neue Teigzugabe hilft ebenfalls, die perfekte Bräunung zu erzielen.

Kann ich Pfannkuchenteig im Voraus zubereiten?

Du kannst Pfannkuchenteig bis zu einem Tag im Voraus zubereiten. Bewahre ihn abgedeckt im Kühlschrank auf. Vor dem Backen kurz umrühren, da sich die flüssigen und festen Bestandteile trennen können.

Wie verhindere ich, dass Pfannkuchen beim Backen an der Pfanne kleben bleiben?

Verwende eine gut beschichtete oder gut eingefettete hochwertige Pfanne und stelle sicher, dass sie ausreichend heiß ist, bevor du den Teig hinzugibst. Ein wenig Butter oder Öl vor jedem Pfannkuchen hilft, das Anhaften zu verhindern.

Autor: Chefkoch Thomas Sixt

Pfannkuchen zubereiten Rezept Video

Pfannkuchenrezept für 2 Personen, ergibt 4 Pfannkuchen:

Pfannkuchenrezepte ❤️ süß und herzhaft & Pfannkuchen Rezept für 2 Personen von Chefkoch Thomas Sixt

Pfannkuchen Rezept Bild
Pfannkuchen Rezept Bild © Thomas Sixt

– 125g Mehl – 1/4 TL Salz – 2 Eier – 250 ml Milch – Etwas Butterschmalz oder Öl zum Ausbacken

Anleitung: 1. Teig vorbereiten: Vermische in einer Schüssel das Mehl und das Salz. Schlage die Eier auf und gib sie dazu. Rühre alles leicht um. 2. Milch hinzufügen: Gieße nach und nach unter ständigem Rühren die Milch dazu, bis ein glatter Teig entsteht. Achte darauf, dass keine Klümpchen entstehen. 3. Teig ruhen lassen: Lasse den Teig für etwa 10-15 Minuten ruhen. Das sorgt dafür, dass die Pfannkuchen später fluffiger werden. 4. Pfannkuchen backen: Erhitze etwas Butter oder Öl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze. Gib eine Schöpfkelle Teig in die Pfanne und verteile ihn durch Schwenken zu einem dünnen Pfannkuchen. Backe den Pfannkuchen etwa 2-3 Minuten, bis die Unterseite goldbraun ist, dann wende ihn und backe die andere Seite fertig. 5. Anrichten: Serviere die Pfannkuchen heiß. Du kannst sie nach Belieben mit süßen (z.B. Marmelade, Nutella, Honig) oder herzhaften (z.B. Käse, Schinken) Zutaten füllen

Blog über Kochen & Essen

Im Food-Blog kannst Du Essen und Trinken als Kunstform erleben: Tauche ein in Geschichten und Bildwelten voller Lebensfreude, inspiriert von alltäglichen Ereignissen, und gewinne Einblicke in die Welt meiner kulinarischen Kreationen.