Blog posts

Kalbsschnitzel italienisch, Rezept mit Video und vielen Chefkoch Tipps

Kalbsschnitzel italienisch, Rezept mit Video und vielen Chefkoch Tipps

Kalbsschnitzel italienisch zeige ich in diesem Beitrag mit Schritt für Schritt Anleitung und Kochvideo. Ich gehe auf die grundsätzlichen Möglichkeiten der Kalbsschnitzel Zubereitung ein und gebe Dir einen guten Überblick. Mein Kochvideo bietet Dir eine gute Anleitung zum selber kochen. Das Rezept Kalbsschnitzel italienisch befindet sich am Ende der Seite. Bitte probiere dieses Rezept aus und teile es mit Deinen Freunden auf Facebook, Danke!

1. Kalbsschnitzel italienisch zubereiten

Generell kannst Du ein Kalbsschnitzel natur oder paniert zubereiten. Beide Varianten sind gut, beachte nur das es in der Vorbereitung einen großen Unterschied macht, ob Du dein Schnitzel “natur” in die Pfanne legst, oder aber paniert. Mein italienisches Kalbsschnitzel ist ein Naturschnitzel und wird mit Kapern, Oliven und Martini zubereitet. Ich denke der italienische und mediterrane “Einschlag” ist gut zu erkennen und wird Dir gefallen.

Mein Rezept ist mediterran und sommerlich!

2. Kalbsschnitzel klopfen

Das unpanierte Schnitzel wird in der Regel nur sanft geklopft bzw. plattiert. Plattieren ist die sanfte Art des Schnitzelklopfens und wird mit einem glatten Plattiereisen oder Fleischplattierer gemacht. Du kannst aber auch eine Stielkasserolle verwenden. Der normale Schnitzelklopfer hat eine Struktur, durch das Klopfen wird das Fleisch je nach Schlagintensität “zerhackt”. Die Fleischstruktur wird sozusagen aufgebrochen und das Schnitzel ist später weich. Für Kalbsschnitzel natur empfehle ich Dir ein Schnitzel vom Kalbsrücken oder von der Oberschale, dieses Fleisch ist auch ohne Klopfen weich, bzw. genügt leichtes Plattieren für ein sehr gutes Ergebnis.

Kalbsschnitzel roh auf einem Brett.
Fleisch für Kalbsschnitzel ist optimal vom Rücken oder von der Oberschale.

3. Kalbsschnitzel natur

Das Schnitzel wird in der Regel leicht plattiert, kurz vor dem Braten mit Salz und Pfeffer gewürzt und dann in Butterschmalz, Sonnenblumenöl oder Kokosfett herausgebraten. Ich verwende für das Schnitzelbraten sehr gerne eine Gusspfanne, weil die Hitze in dieser Pfanne deutlich höher ist wie in einer beschichteten Pfanne. Du kannst beim Braten der Kalbsschnitzel eine Knoblauchzehe und einen Zweig Thymian oder Rosmarin dazu legen, beide Aromaten bringen zusätzlichen, feinen Geschmack an das Schnitzel.

Das Schnitzel italienisch ist ein Kracher und eine leckere Variante!

Kalbsschnitzel in der Pfanne mit Kräuter und Knoblauch.
Kalbsschnitzel natur gebraten in der Pfanne, ab einem Zentimeter Dicke handelt es sich um ein Kalbssteak.

4. Kalbsschnitzel paniert

Der Klassiker ist das Wiener Schnitzel, paniert mit Mehl, Ei, Semmelbrösel. Eine weitere Variante ist das Kalbsschnitzel Pariser Art. Dabei wird das geklopfte Schnitzel zuerst gewürzt, in Mehl gewendet, dann durch aufgeschlagenes Ei (mit etwas Sahne, Salz, Pfeffer, wenig Paprika verfeinert) gezogen und dann unmittelbar in der Pfanne schwimmend, mit reichlich Fett ausgebacken. Das Rezept Wiener Schnitzel findest Du an anderer Stelle ausführlichst erklärt. Ich freue mich wenn Du das nachkochst und ein gutes Schnitzel auf den Teller bekommst.

Kleine Wiener Schnitzel vom Kalb
Kleine Mini Wiener Schnitzel vom Kalb, als Fingerfood beliebt und besonders lecker!

5. Kalbsschnitzel Garzeit

Die Garzeit vom Kalbsschnitzel ist abhängig von der Fleischdicke. Ein dünnes Schnitzel (0,5 cm) ist bei hoher Hitze gebraten, in ca. 2 Minuten pro Seite fertig gegart. Ein dickeres Schnitzel (1 cm) benötigt 2-4 Minuten auf jeder Seite. Garprobe: Rohes Fleisch gibt beim Drücken weich nach, gegartes Fleisch federt fest nach.

6. Kalbsschnitzel mit Sauce

In meinem Rezept zeige ich eine schnelle Sauce mit Martini, Weißwein und Hühnerbrühe. In Kombination mit Kapern, Oliven, Knoblauch und Butter entsteht ein sensationeller Geschmack, kräftig, mit einer angenehmen Süße. Du kannst die Sauce auch mit einem gekauften oder selbst gemachten Kalbsfond zubereiten. Koche den Kalbsfond aus dem Glas auf die Hälfte ein, mixe die Sauce mit kalter Butter auf und würze diese Sauce mit Pfeffer und etwas Zartbitterschokolade.

schnitzel in Champignonsauce mit kartoffelpüree
Kalbsschnitzel natur zubereitet mit Champignonsauce und Kartoffelpüree.

7. Video Kalbsschnitzel italienisch

Im Video zeige ich Dir die Zubereitung von meinem Rezept Schritt für Schritt. Du kannst mir beim Kochen über die Schultern schaun und alle Tipps und Kniffe selber umsetzen.

Das Kalbsschnitzel ohne Panade ist ein Gaumenschmaus!

8. Beilagen zum Kalbsschnitzel

Da ich immer wieder zu den Beilagen gefragt werde, hier gleich einige Ideen für die verschiedenen Schnitzel Varianten.

8.1 Beilagen Kalbsschnitzel natur

Zum Kalbsschnitzel natur passen Petersilienkartoffeln, Thymiankartoffeln, Kroketten, Kartoffelpüree, glasiertes Gemüse, gekochter oder gedämpfter oder gebratener grüner und weißer Spargel, Blattspinat, Mandelbroccoli oder generell gedämpftes Wurzelgemüse.

8.2 Beilagen Kalbsschnitzel paniert

Zum Kalbsschnitzel paniert oder zum Wiener Schnitzel passen Petersilienkartoffeln und Kartoffelsalat. Ich liebe das Wiener Schnitzel mit einem Kartoffelssalat mit Essig und Öl oebenso fein ist ein  bayerischer Kartoffelsalat oder ein Kartoffelsalat mit Mayonnaise.

9. Rezept Kalbsschnitzel italienisch

Ich finde, es ist ein sehr interessantes und geschmacklich spannendes Gericht geworden. Bitte koche es nach und schreibe mir hier oder auf Facebook Deinen Eindruck.

italienisches Kalbsschnitzel mit Kapern, Oliven und Martini
Kalbsschnitzel italienisch
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Kalbsschnitzel italienisch, mit Kapern, Oliven und Martini zubereitet. Ein Chefkoch Rezept von Thomas Sixt mit Schritt für Schritt Anleitung und Kochvideo.
Portionen Vorbereitung
2 Personen 5 Minuten
Kochzeit
15 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Personen 5 Minuten
Kochzeit
15 Minuten
italienisches Kalbsschnitzel mit Kapern, Oliven und Martini
Kalbsschnitzel italienisch
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Kalbsschnitzel italienisch, mit Kapern, Oliven und Martini zubereitet. Ein Chefkoch Rezept von Thomas Sixt mit Schritt für Schritt Anleitung und Kochvideo.
Portionen Vorbereitung
2 Personen 5 Minuten
Kochzeit
15 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Personen 5 Minuten
Kochzeit
15 Minuten
Zutaten
  • 2 Stück Kalbsschnitzel
  • 2 EL Weizenmehl
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 3 EL Pinienkerne
  • 1 Stück Schalotten
  • 1 Stück Knoblauchzehe
  • 40 g Butter
  • 1 EL Kapern
  • 10 Stück Oliven schwarz entsteint
  • 1 Stück Sardellen
  • 60 ml Martini
  • 80 ml trockener Weißwein
  • 120 ml Hühnerbrühe
  • Salz
  • Pfeffer
Portionen: Personen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Das Kalbsschnitzel eventuell leicht plattieren, dann beidseitig mit Salz und Pfeffer würzen und in Mehl wenden. Anschließend mit etwas Sonnenblumenöl in der Pfanne beidseitig anbraten.
  2. Nach dem Wenden des Kalbsschnitzel die Pinienkerne zugeben und mitrösten. Dann Schalotte fein gewürfelt dazu geben, Knoblauch am Stück zum Aromatisieren beilegen.
  3. Etwas Butter in die Pfanne geben, Kapern, Oliven und Sardellen dazu geben. Alle Zutaten in der Pfanne kurz Geschmack nehmen lassen, mit Martini und Weißwein ablöschen, mit Brühe auffüllen und kurz einige Minuten garziehen lassen.
  4. Kalbsschnitzel mit Kapern und Oliven anrichten, serviere dazu einige Kartoffeln und Blattspinat.
Rezept Hinweise

10. Kalorien (kcal) italienisches Kalbsschnitzel

Nährwertangaben
Kalbsschnitzel italienisch
Menge pro Portion
Kalorien 726 Kalorien aus Fetten 387
% vom Tagesbedarf*
Fett gesamt 43g 66%
gesättigte Fettsäuren 15g 75%
mehrfach ungesättigte Fettsäuren 10g
einfach ungesättigte Fette 13g
Cholesterin 186mg 62%
Natrium 1314mg 55%
Kalium 678mg 19%
Kohlenhydrate gesamt 17g 6%
Ballaststoffe 2g 8%
Zucker 2g
Protein 45g 90%
Vitamin A 13%
Vitamin C 5%
Kalzium 6%
Eisen 23%
* Täglicher Bedarf (in Prozent) basierend auf einer 2000 Kalorien-Diät.

About the author

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.