Sommersalat in mehr als 3 Varianten Rezept, 30 Minuten Salat Quickie

Sommersalat
Sommersalat in Varianten zubereiten, das zeigt dieses Rezept, Bild von Salat mit Lachs.

von Thomas Sixt
Servus, ich bin Koch und Food Fotograf. Das Vermitteln von Kochwissen ist meine große Leidenschaft. Jeder kann Selberkochen und mit dieser Website möchte ich zum Gelingen beitragen. Kochfragen beantworte ich Dir gerne am Ende der Artikel. Viel Spaß und Gutes Gelingen!

Mit Freude zeige ich Dir hier mein wundervolles Sommersalat Rezept. Dieser Salat ist einfach und lecker schnell zubereitet und bringt Abwechslung auf den Teller!

Du bist bestimmt auch ein Salatfan so wie ich. Besonders toll finde ich Salate mit Gemüsevarianten und Spezial-Topping. Mein Topping ist dieses Mal ein gebratener Lachs.

Das ist nicht nur „low-carb“ sondern vor allem super köstlich! Ich finde diese warmen, gegarten oder gebratenen Anteile in einem Salat einen tollen Kontrast zum grünen, knackigen Blattwerk. Geht es Dir auch so?

Mit vielen Bildern und Videobegleitung zeige ich Dir den Weg zu einem tollen bunten Salatvergnügen. Viel Spaß beim Selbermachen und Guten Appetit!

1. Welche Blattsalat Sorten passen zum Sommersalat?

Bei den Blattsalaten hast Du freie Wahl. Du kannst die Sorten Lollo Rosso, Lollo Bianco, Eichblatt, Radicchio, Romanosalat oder Frisee verwenden. Es ginge auch Eisbergsalat, Kopfsalat, Spinat oder Feldsalat. Das ist Dir überlassen.

Wie Du Deinen Salat wäscht und vorbereitest, zeige ich Dir in einem anderen Beitrag. So bist gut vorbereitet.

Blattsalat nach dem Waschen gut trocknen. Nur am trockenen Salat bleibt das Dressing gut haften!

Zubereitungstipp von Koch Thomas Sixt
Blattsalate auf einen blick, Sommersalat ist lecker!
Blattsalate in der Übersicht mit Beschreibung der einzelnen Salatsorten. © Thomas Sixt Food Fotograf

2. Sommersalat Varianten mit Lachs, Garnele oder Tofu macht alle glücklich

In meinem Rezeptvorschlag verwende ich gebratenen Lachs als Fisch-Topping. Es gehen durchaus andere Toppings wie Garnelen, Tofu etc.

Mein geröstetes Gemüse ist diesmal Brokkoli. Du kann ebenso gut andere Gemüse wie Zucchini oder Champignons verwenden.

In der Kombination von Gemüse sollte es harmonisch oder angenehm kontrastreich sein. Kombiniere gern bunt! Aber, übertreibe es nicht 😉

Salat für alle, mit Fisch, Garnelen oder Tofu, sicher ein Genuß. Noch eine Variante? Ergänze mit luftgetrocknetem Schinken und check die Gemüse Varianten einen Absatz tiefer!

Fisch, Fleisch, Vegetarisch Tipp von Koch Thomas Sixt
Lachsfilet im Ganzen
Frisches Lachsfilet von oben fotografiert. Das rosa Lachsfilet ist gut zu erkennen. Das wäre meine erste Empfehlung für den Sommersalat.
Garnelen
Garnelen in einer Schüssel, rohe Garnelen sind meine zweite Empfehlung für den Sommersalat.
Räuchertofu in feine Streifen geschnitten
Geräucherter Tofu in Streifen, meine dritte Empfehlung für den Salat, besonders für vegane Ernährung gut geeignet.

3. Welches Gemüse noch zum sommerlichen Salat passt

Diesen Blattsalat kannst Du ehrlich gesagt in mehr als 100 Varianten zubereiten. Oben stehend hatte ich Dir schon die verschiedenen Blattsalate vorgestellt. Kombiniere nach Marktangebot und ergänze aus der unten stehenden Tabelle das Gemüse 🙂

Gemüse aus dem BackofenTopping
Fenchel, Brokkoli, ZucchiniLachs gebraten oder aus dem Backofen
Fenchel, Brokkoli, Zucchini, SchmorgurkeGarnelen gebraten oder aus dem Backofen
Kürbis wie Hokkaido, Paprika, AubergineTofu geräuchert in der Pfanne geröstet
Paprika, Pilze, ZucchiniRindfleischstreifen gebraten
Fenchel, Brokkoli, Zucchini, PaprikaHähnchenbrust gebraten oder aus dem Backofen
Tomate, Paprika, OkraHalloumikäse oder Schafskäse eher aus dem Backofen als gebraten
Fenchel, Zucchini, KürbisZiegenfrischkäse mit dem Creme Brulee Brenner geröstet

Du möchtest noch einen drauf setzen? Serviere zu diesem Blattsalat halbierte, weich gekochte Wachteleier!

Sensations-Tipp von Koch Thomas Sixt
Wachtelei kochen und wachsweich aus der Schale heben zeige ich Dir in diesem Kochvideo.
Fenchelscheiben in der Grillpfanne
Fenchelscheiben kann man sehr gut in einer Grillpfanne anrösten – diese schmecken ausgezeichnet zum Salat.

4. Sommersalat Dressing

Ich mag es im Sommer gerne würzig und gebe etwas Senf in das Salatdressing für den Sommersalat.

Probiere bitte die Kombination aus einem alten, gereiften Balsamico, Knoblauch, Dijon Senf und Olivenöl.

Etwas fruchtiger wird Dein Salatdressing mit Orangensaft. Dabei lass dann den Knoblauch besser weg. Unten im Rezept steht mein Vorschlag mit Orangensaft.

Vielleicht möchtest Du Orangenfilets ergänzen. Das Orangen filetieren zeige ich Dir in einem Kochkurs Beitrag mit Fotos und Video.

Frau Sixt liebt leichte Dressings mit wenig Öl, das ist bekömmlicher. Daher ist die Olivenöl-Menge im Rezept situationsflexibel angegeben.

Kochen für Deine Frau Tipp von Koch Thomas Sixt
Orangen Dressing
Frisch verrührtes Dressing für den Sommersalat mit Orangensaft, Senf und Olivenöl.

5. Rezept Sommersalat in +3 Varianten

Der Salat sieht doch prächtig aus oder? Probiere dieses Rezept für den sommerlichen Salat und schreib mir einen Kommentar, wenn Du Fragen hast. Ich freue mich!

Sommersalat

Anleitung mit Tipps vom Kochprofi Thomas Sixt.

Portionen 2
Kalorien 424
Vorbereitungszeit 30 Min.

Sommersalat Rezept in mehr als 3 Varianten gelingsicher zubereiten, das zeigt Dir Thomas in diesem Beitrag mit Kochvideos und Schritt für Schritt Fotos. Blattsalat mit Lachs, Garnelen oder Tofu macht sicher alle glücklich!

Jetzt bewerten!

5.00 Von 123 Bewertungen

Sommersalat
Sommersalat in Varianten zubereiten, das zeigt dieses Rezept, Bild von Salat mit Lachs.

Zubereitungszeit

15 Min.

Arbeitszeit

15 Min.

Zutaten

Salatzutaten

250 g Brokkoli (Alternative siehe meine Empfehlungen )
50 g Brötchen (Ich verwende glutenfreies )
Salz (Ich verwende Ursalz)
Pfeffer (Ich verwende schwarzen Pfeffer)
Chili Flocken (frisch oder tiefgekühlt)
1 Stück Tomate
2-4 EL Olivenöl
Zucker (alternativ vegetarischer Speck oder Räuchertofu)
200 g Blattsalate (Varianten, siehe Empfehlung im Artikel)

Salatdressing

2 Stück Orangen
2 EL Weißweinessig
1/4 TL Salz
4 Prisen Pfeffer
1 TL brauner Zucker
1 TL Dijon-Senf
5-8 EL Olivenöl

Lachs oder Alternativprogramm

250-300 g Lachsfilets (Alternativ Garnelen oder Räuertofu)
Olivenöl
Salz
Pfeffer
Thymian

Anleitungen

Brokkoli roh und Brotwürfel auf Backblech
Marinierter roher Brokkoli und Brotwürfel auf einem Backblech mit Backpapier.

Backofen Stufe Heißluft bei 180°C vorheizen. Brokkoli waschen und trocken legen. Mundgerechte Röschen abschneiden und am Strunk kreuzförmig einschneiden. Brokkoli in einer Schüssel mit Olivenöl, Salz, Pfeffer, Zucker und Chiliflocken marinieren und auf ein Backblech mit Backpapier legen. Brotwürfel nach Wunsch schneiden und mit Salz, Pfeffer und Thymian in der Schüssel marinieren, anschließend zum Brokkoli auf das Backbelch legen. Bachblech in den Ofen schieben und Küchenwecker auf 20 Minuten stellen.

Marinierte Tomaten
Tomaten mariniert mit Salz, Pfeffer, Zucker und Olivenöl.

Tomaten waschen, halbieren und Stielansatz ausschneiden. Die Tomatenhälten je nach Größe in Viertel oder Achtel schneiden. Tomatenstücke in einer Schüssel mit Salz, Pfeffer, Zucker und Olivenöl marinieren.

Blattsalate in Schüssel
Frische Blattsalate vorbereitet in einer Schüssel.

Blattsalate vorbereiten und klein zupfen, in kaltem Wasser waschen, trocken schleudern und in einer Schüssel zum Marinieren bereit stellen.

Orangen Dressing
Frisch verrühres Dressing für den Sommersalat mit Orangensaft, Senf und Olivenöl.

Den Orangensaft, Weißweinessig, Salz, Pfeffer, Zucker und Dijon Senf in einer Schüssel verrühren und langsam das Olivenöl einrühren. Dabei mit dem Schneebesen 8-förmige Bewegungen durchführen und ein cremiges, gut emulgierendes Salatdressing zubereiten. Alternativ kannst Du das Dressing auch mit einem Stabmixer zubereiten.

Garnelen
Garnelen in einer Schüssel

Alternativ zum Lachs kannst Du Garnelen oder für Vegetarier Tofu zubereiten. Ich persönlich mag sehr gerne geräucherten Tofu.

Lachsfilet im Ganzen
Frisches Lachsfilet von oben fotografiert. Das Rosa Lachsfilet ist gut zu erkennen.

Lachsfilet abwaschen, trocken legen und Gräten entfernen. Ertaste mit den Fingerspitzen von der Filet-Kopfseite, im Bild links, Richtung Schwanzende die Gräten und entferne diese. Filetstücke in der gewünschten Größe portionieren, die Haut durch einen horizontalen Schnitt entfernen. Du benötigst ein scharfes Messer, im Kochvideo zeige ich Dir das genau.

lachsfilet roh gewürzt
Lachsfilet roh gewürzt auf einem Backblech zur Zubereitung im Backofen.

Vorbereitete Lachsfilets nochmals trocken legen, mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und Thymian würzen. Garnelen kannst Du genauso würzen, Tofu würde ich nur mit etwas Öl marinieren und Sesam aufstreuen. Lachsfilet oder Alternativprogramm in den Backofen geben, Hitze auf 140°C reduzieren und Küchenwecker auf 10 Minuten einstellen.

Brokkoli und Brotwürfel gebraten
Gebratener Brokkoli und Brotwürfel im Backofen gebraten.

Brokkoli und Brotwürfel aus dem Backofen nehmen und probieren. Das Gemüse sollte noch Biss haben und die Brotwürfel dürfen knusprig sein.

Lachs gegart im Ofen
Lachsfilet im Backofen gegart.

Lachs oder Alternativprogramm aus dem Backofen nehmen. Wann ist der Fisch fertig? In der Regel erkennst Du das an der Färbung vom Filet. Zusätzlich kannst Du ein Filet mit einer dünnen Nadel oder Fleischgabel anstechen und die Temperatur am Finger fühlen.

Sommersalat
Sommersalat in Varianten zubereiten, das zeigt dieses Rezept, Bild von Salat mit Lachs.

Blattsalat mit dem vorbereiteten Dressing marinieren und auf Tellern anrichten. Tomaten, Brokkoli und Brotwürfel dazu dekorieren. Den Lachs oder das Alternativprogramm (Garnelen, Tofu) dazu setzen und rasch servieren. Guten Appetit!

Video

6. Kalorien und Nährwerte im Überblick

7. Weitere Ideen

Kommentare, Kochfragen und Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.