Go Back
+ servings
Kohlrabisuppe im Kohlrabi serviert.
Rezept drucken
4.99 von 68 Bewertungen
4.99 von 68 Bewertungen
Kohlrabisuppe
Rezept für Kohlrabisuppe mit vielen Tipps vom Kochprofi Thomas Sixt. Kohlrabicremesuppe und Kohlrabischaumsuppe perfekt zubereiten.
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Arbeitszeit35 Min.
Gericht: Suppe
Land & Region: Deutsche Küche
Keyword: Cremesuppe, Glutenfreie Rezepte, Kohlrabi, Schaumsuppe
Portionen: 2
Kalorien: 487kcal
Autor: Thomas Sixt
Zutaten
Kohlrabisuppe
  • 25 g Butter
  • 2 Stück Schalotten fein würfeln!
  • 2-3 Stück Kohlrabi
  • 1 Stück Kartoffel
  • 70 ml trockener Weißwein
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 150 ml Sahne oder Sojasahne oder Kokosmilch
  • 2 Prisen Muskat
  • 4 Prisen Salz
  • 2 Prisen Cayennepfeffer
Dekoration und Tipps zu Ergänzungen
  • 25 g Butter ich verwende kalte Butter zum Aufmixen der Kohlrabisuppe
  • 1-2 TL Trüffelöl weißes Trüffelöl
  • 1 Bund Kerbel Kerbel harmoniert mit Trüffelöl
Anleitungen
  • Kohlrabi knapp unter dem Grün abschneiden, so dass ein Deckel entsteht. Die Knollen mit einem Kugelausstecher aushöhlen und dabei einen dicken Rand stehen lassen. Ich höhle meistens zwei Kohlrabi aus und nehme einen dritten Kohlrabi zusätzlich geschält für die Suppe.
  • Die ausgestochenen Kohlrabistücke und klein geschnittene Kartoffel sowie Schalottenwürfeln in der Butter 10-15 Minuten farblos anschwitzen.
  • Mit dem Weißwein ablöschen und Gemüsebrühe dazugeben. Die Suppe aufkochen, dann die Sahne langsam in die kochende Suppe gießen. Hinweis: So gemacht kann die Sahne nicht ausflocken! Die Suppe mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und weitere 5 Minuten sanft köchelnd ziehen lassen.
  • Die Kohlrabisuppe mit dem Stabmixer aufmixen, entweder passieren oder mit Ballaststoffen belassen.
  • Die Suppe mit Trüffelöl verfeinern mit der kalten Butter am Schluss schaumig aufmixen. Die Kohlrabisuppe in die vorbereiteten Kohlrabi einfüllen und rasch servieren.
  • Optional kannst Du die Suppe mit gerösteten Brotwürfel servieren, weitere Varianten der Suppe findest Du weiter oben im Artikel.