Go Back
+ servings
Spargelsuppe mit Spargel und Kräuterseitlinge.
Rezept drucken
4.94 von 60 Bewertungen
4.94 von 60 Bewertungen
Spargelsuppe einfach
Kochrezept mit Schritt für Schritt Fotos. Eine Kochprofi-Anleitung von Thomas Sixt.
Vorbereitungszeit30 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Arbeitszeit1 Std.
Gericht: Suppe
Land & Region: Bayerische Küche, Deutsche Küche
Keyword: Glutenfreie Rezepte
Portionen: 4 Personen
Kalorien: 534kcal
Autor: Thomas Sixt
Zutaten
Spargelsuppe Zutaten
  • 300 g weißer Spargel
  • 500 ml Gemüsebrühe Ich verwende gerne Bio-Gemüsebrühe!
  • 80 ml trockener Weißwein
  • 1 Stück Zitrone
  • 50 g Butter
  • 250 ml Sahne
  • etwas brauner Rohrzucker
  • Salz
  • Pfeffer
  • Cayennepfeffer
  • 1 TL Speisestärke Richtwert für die Bindung zur Spargelcremesuppe!
  • 80 g kalte Butter
Einlage und Dekoration zur Spargelsuppe
  • 150 g Kräuterseitlinge
  • 30 g Butter
  • 1/2 Bund Petersilie Ich verwende auch gerne Kerbel!
Anleitungen
  • Die Spargelstangen an den Enden abschneiden, die Spargelstangen schälen.
    Spargel geschält mit Spargelstangen
  • Spargelbrühe ansetzen: Die Spargelschalen und Spargelreste in einen Topf legen. Ich gebe zusätzlich einige klein geschnittene Spargelstücke, ohne Spargelspitzen zum Suppen-Ansatz. So kann die Spargelbrühe einen kraftvollen Geschmack entwickeln. Kalte Gemüsebrühe, Weißwein, eine Scheibe Zitrone, Salz, Pfeffer und etwas Zucker zugeben und aufkochen. Die Zitronenscheibe entnehme ich nach dem Aufkochen. Die Suppe 15-20 Minuten ziehen lassen. Optional kannst Du eine Kartoffel in Scheiben geschnitten dazu geben, die Stärke der Kartoffel bindet die Suppe.
    Spargelsuppe ansetzen.
  • Spargelspitzen und restlichen Spargel in mundgerechte Stück schneiden und als Einlage extra bereit stellen. Ich habe zusätzlich Kräuterseitlinge als Einlage vorgesehen, die Pilze halbieren oder entsprechend klein schneiden.
    Einlage für die Spargelsuppe vorbereiten
  • Die Kräuterseitlinge in einer Pfanne mit Butter anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen, mit frisch geschnittener Petersilie vollenden. Pilze zum Anrichten warm stellen.
    Kräuterseitlinge beim anbraten in Butter und Petersilie.
  • Spargelbrühe durch ein feines Sieb passieren und wieder auf den Herd stellen.
    Die spargelsuppe durch ein Sieb passieren.
  • Die Spargelbrühe aufkochen, die rohen Spargelstücke für die Suppeneinlage in die Suppe geben und bissfest garziehen lassen.
    Spargel Suppeneinlage in der Spargelbrühe kochen.
  • Die Spargelspitzen aus der Spargelbrühe nehmen und in einer Schüssel bereit stellen. Du kannst die Spargelstücke auch zu den Kräuterseitlingen in die Pfanne geben und so warm halten.
    Spargel als einlage für Spargelcremesuppe
  • Die Spargelbrühe aufkochen, die Sahne in die kochende Spargelbrühe einlaufen lassen. Die Suppe mit Salz, Pfeffer, Zucker, Muskat und Cayennepfeffer abschmecken. Du kannst die Suppe jetzt nach Geschmack mit kalt angerührter Speisestärke binden: Speisestärke in wenig kaltem Wasser verrühren. Das Speisestärke-Wasser langsam in die kochende Suppe geben, bis die gewünschte Bindung der Suppe erreicht ist. Die Spargelsuppe mit der kalten Butter schaumig aufmixen.
    Spargelsuppe mit Sahne verfeinern und aufmixen.
  • Die vorbereiteten Spargelstücke und Kräuterseitlinge in gewärmte Suppenteller anrichten.
    Spargel und gebratene Kräuterseitlinge als Suppeneinlage anrichten.
  • Die Suppe erneut aufmixen und mit Spargelschaum in die vorbereiteten Suppenteller gießen. Die Suppe mit Petersilie oder Kerbel dekorieren und rasch servieren.
    Spargelsuppe als Spargelcremesuppe angerichtet im Teller mit Einlage