Rührei mit Krabben, Rezept mit Kochvideo

Heute zeige ich Dir mein Rührei mit Krabben. Es handelt sich um einen Koch-Quickie für Deine Küche.

Diese Eierspeise passt ausgezeichnet zu einem ausgedehnten Frühstück oder Brunch. Gleichzeitig ist sie ein schnelles Mittag- oder Abendessen.

Die Nordseekrabben bitte ganz frisch besorgen und zeitnah verarbeiten. Kleine Shrimps sind eine Alternative, kommen jedoch nicht an den Original-Geschmack der Nordseebewohner heran.

Dann lass uns gleich los legen. Ich hoffe die Anleitung und mein Video machen Dir viel Freude:-) Wünsche Dir gutes Gelingen!

1. Einkaufstipps für Rührei mit Krabben

Zum Rührei habe ich bereits an anderer Stelle sehr ausführlich geschrieben. Solltest Du Varianten für Eierspeisen suchen, so klick bitte auf das magische Wort im ersten Satz.

Hier lasse ich Dir trotzdem einige Tipps da:

  • Verwende Bio Eier oder Demeter Eier, das hilft der Tierwelt und uns allen
  • Eier und Krabben sollten wirklich frisch sein
  • Kräuter nach Marktangebot kaufen
  • Optional kannst Du an Tomatenwürfel für Geschmack und Deko denken
  • Butter und Öl oder Ghee bzw. Butterschmalz (sicher im Haus oder?)
  • Eine geeignete Pfanne mit Beschichtung oder neuer Edelstahl-Technologie (frag mich)

Wir könnten jetzt natürlich noch weiter über Wachteleier sprechen, das möchte ich mir aber für einen anderen Tag aufheben, lass uns schnell zur Zubereitung kommen. Schließlich hab ich eine schnelle Nummer versprochen!

Krabben ganz frisch kaufen, Bio Eier schmecken besser, Kräuter nicht vergessen!

Kochquickie Setting empfohlen von Koch Thomas Sixt
Nordseekrabben auf einem Teller, nur frische Ware kommt auf den Teller! © Thomas Sixt Food Fotograf

Demeter Bio Eier in der Verpackung, hier handelt es sich um natürliche Eier unterschiedlicher Größe.

Tomaten einritzen und in kochendem Salzwasser 20 Sekunden blanchieren. Dann eiskalt kühlen, abziehen und das reine Fruchtfleisch zu Würfel schneiden. Tomatenconcasse zubereiten zeige ich Dir auch Schritt für Schritt

2. Rezept Rührei mit Krabben

Rezept drucken
5 von 83 Bewertungen
5 von 83 Bewertungen
Rührei mit Krabben
Eierspeise mit Nordseekrabben in der Pfanne gelingsicher zubereiten. Eine Schritt für Schritt Anleitung, gekocht, fotografiert und aufgeschrieben von Koch Thomas Sixt.
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit10 Min.
Arbeitszeit25 Min.
Gericht: eier, eierspeise
Land & Region: Deutsche Küche
Keyword: Glutenfreie Rezepte
Portionen: 2 Portionen
Kalorien: 559kcal
Autor: Thomas Sixt
Zutaten
  • 100-200 g Nordseekrabben
  • 4-5 Stück Eier
  • 1/4 TL Salz Ich verwende Ursalz oder Himalaya-Salz
  • 4-6 Prisen Pfeffer schwarz, gemahlen
  • 1-2 Prisen Cayennepfeffer
  • 2 EL Kräuter Ich verwende Thymian oder Kresse
  • 1 TL Sonnenblumenöl
  • 15 g Butter oder Olivenöl
Anleitungen
  • Die Nordseekrabben bereit stellen. Das Waschen der Krabben ist nicht unbedingt notwenig, der Geruchstest macht sicher!
  • Die Eier in eine Schüssel aufschlagen und mit Salz, Pfeffer und optional Thymian würzen.
  • Die Eier mit einer Gabel verquirlen. Du kannst die Eierspeise auch portionsweise zubereiten, schlage dann nur 2-3 Eier in die Schüssel.
  • Die Pfanne erhitzen und das Öl eingießen. Das Ei in die Pfanne laufen lassen und unter rühren garen. Kurz vor dem Anrichten bei deutlich reduzierter Temperatur mit Butter verfeinern.
  • Die Eierspeise auf vorgewärmten Tellern oder Schalen anrichten. Die Nordseekrabben und Kräuter dazu garnieren und rasch servieren. Guten Appetit!
Video
Notizen
Bei den Kräutern kannst Du Dich flexibel nach Marktangebot entscheiden. Passend sind unter anderem Thymian, Schnittlauch, Petersilie, Liebstöckl, Kerbel und Bärlauch.
 

3. Kalorien und Nährwerte

Nutrition Facts
Rührei mit Krabben
Amount Per Serving
Calories 559 Calories from Fat 414
% Daily Value*
Fat 46g71%
Saturated Fat 27g169%
Polyunsaturated Fat 2g
Monounsaturated Fat 12g
Cholesterol 153mg51%
Sodium 1123mg49%
Potassium 2970mg85%
Carbohydrates 31g10%
Fiber 13g54%
Sugar 5g6%
Protein 18g36%
* Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

4. Weitere, passende Kochideen

12 Gedanken zu „Rührei mit Krabben, Rezept mit Kochvideo“


  1. Das Krabbenrührei bekomme ich so auch immer in meinem Lieblings-Frühstückscafé – ein wahrer Gaumenschmaus.
    Habe es jetzt mal nachgekocht, weil wir ja momentan nicht dort essen können 🙁 war super!
    Hast du noch mehr so leckere Eierspeisen für ein tolles Frühstück parat?

    Liebe Grüße
    Lis


  2. Ein Krabbenrührei am Morgen … vertreibt Kummer und Sorgen 🙂
    Das machen wir hier im Norden sowieso häufiger – aber deine Tipps haben es heute beim Sonntagsbrunch noch ein bisschen leckerer gemacht. Spitzen Tipps!


  3. Wäre nicht auf die Idee gekommen, die Krabben mit Rührei und Trüffelöl zu kombinieren. Heute morgen ausprobiert, großartig und passend zu meiner Low-Carb Diät. Merci für die vielen Kochtipps!


  4. Guten Tag Thomas, unser Rührei haben wir heute mit den Krabben ergänzt. Meine Heidi war voll glücklich und mir hat es ausgezeichnet geschmeckt. 100% Wiederholungsgefahr! Danke!


  5. Hallo Thomas,

    lasse Dir heute eine Nachricht da. Die Eierspeise habe ich gestern im Mittags-Home-Office gekocht. Zeitrahmen hat perfekt gepasst und es hat lecker geschmeckt.

    Meine Kochfrage: Verwendest Du eigentlich auch Tiefkühlkräuter oder nimmst Du lieber getrocknete bzw. frische Kräuter?

    Liebe Grüße und Danke Daniela

    1. Hallo Daniela, vielen herzlichen Dank für Deinen Kommentar. Freut mich sehr, Home-Office ist dann an dieser Stelle nicht so schlecht…

      Zu Deiner Kochfrage: Tiefkühlkräuter verwende ich selten, eher frische oder getrocknete Kräuter.

      Ganz Liebe Grüße Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Autor: Thomas Sixt

Servus, ich bin Koch Profi, Kochbuch Autor und Food Fotograf. Das Vermitteln von Kochwissen ist meine große Leidenschaft. Jeder kann Selberkochen und mit dieser Website möchte ich zum Gelingen beitragen. Lass dich inspirieren und genieße gutes Essen. Kochfragen beantworte ich Dir gerne über die Kommentarfunktion, jeweils am Ende der Artikel und Rezepte. Gutes Gelingen wünscht