Gourmet Hähnchen Rezept

Gourmet Hähnchen Rezepte Bild
Gourmet Hähnchen Rezept Bild © Thomas Sixt

Autor:
Thomas Sixt ist Koch, Food Fotograf und Kochbuchautor.

Hier teilt er Rezepte, beantwortet Kochfragen und hilft beim Kochen.

Das Feinschmecker Hähnchen Rezept aus meiner Küche findest du in diesem Artikel.

Dafür habe ich ein Bio-Huhn verwendet und allerlei feine Zutaten ergänzt.

Dieses Gericht ist nicht billig, neben getrockneten Morcheln und Trüffel kommt Kalbsfond zum Einsatz.

Gönne Dir und Deinen Liebsten an einem besonderen Tag dieses Hähnchengericht.

Ihr werdet noch lange über das Essen sprechen!

Bevor Du los gehst noch ein Tipp:

Lass Dich von den edlen Zutaten nicht einschüchtern, Trüffel gibt es im Glas haltbar gemacht im Supermarkt.

Gleiches gilt für die Morcheln. Ich komme mit einem Päckchen Morcheln ein gutes Jahr aus. Das ist ja keine Zutat für jeden Tag!

Die nachfolgende Anleitung mit Schritt für Schritt Fotos und Kochvideo begleitet Dich nun auf Wunsch in Deiner Küche.

Ich wünsche Dir viel Spaß und gutes Gelingen.

1. Rezept Hähnchen

Hier folgt gleich die Anleitung mit Foto bei jedem relevanten Arbeitsschritt.

Beachte bitte die nachfolgenden Tipps nach der Rezeptur.

Hähnchen mit Kartoffelpüree und Morchelsauce

Gekocht, fotografiert und aufgeschrieben von Koch Thomas Sixt

Portionen 2
Kalorien 915
Vorbereitungszeit 60 Min.

Einfache Anleitung für Feinschmecker-Huhn zubereiten.

Jetzt bewerten!

4.99 Von 306 Bewertungen

Gourmet Hähnchen Rezepte Bild
Gourmet Hähnchen Rezept Bild © Thomas Sixt

Zubereitungszeit

30 Min.

Arbeitszeit

40 Min.

Zutaten

Brathähnchen Zutaten

1 Stück Brathähnchen (groß)
1 Bund frische Kräuter (Ich habe Thymian und Rosmarin verwendet.)
8 Stück Cocktailtomaten (Ich habe Tomaten an der Rispe verwendet.)
4 Stück Knoblauchzehen
1 EL Olivenöl
1/2 TL Ursalz
6 Prisen Pfeffer schwarz
2 Prisen Chili Flocken
2 Prisen brauner Rohrohrzucker

Kartoffelpüree Zutaten

300 g Kartoffeln mehlig kochend
80 g Butter
50 ml Sahne
1/2 TL Ursalz
8 Prisen Pfeffer schwarz
4 Prisen Cayennepfeffer
6 Prisen geriebene Muskatnuss

Morchel-Sauce

15 Stück Morcheln
1 EL Tomatenmark
1 TL Speisestärke
1 Glas Kalbsfond
2 Glas Rotwein (Optional)
1 TL brauner Rohrohrzucker
4 Prisen Pfeffer schwarz
2 Prisen Cayennepfeffer
60 g Butter

Dekoration

1 Päckchen Kresse

Anleitungen

Zutaten Brathuhn mit Morchelsauce
Zutaten für Brathuhn mit Morchel-Sauce

Brathuhn Zutaten

Die Zutaten für das Brathähnchen in der Küche bereit stellen.

Knoblauch
Knoblauch Knolle

Knoblauch vorbereiten

Die Knoblauchzehen von der Knolle abnehmen und geschält in einen Bräter legen.

marinierte Cocktailtomaten vor dem Garen im Backofen.
marinierte Cocktailtomaten zum schmoren und karamellisieren vorbereitet.

Tomaten vorbereiten

Die Cocktailtomaten abwaschen und in den Bräter legen.

Hähnchen gewürzt im Bräter
Brathuhn fertig gewürzt im Bräter.

Brathuhn würzen

Das Huhn abwaschen, trocken legen und in den Bräter legen.

Alle Zutaten im Bräter würzen und mit Öl beträufeln.

Die Kräuter, ich habe Rosmarin und Thymian verwendet in den Bauch vom Hähnchen einstecken.

Das Hähnchen im Backofen bei Stufe Heißluft 210° C für 20 Minuten garen. Den Küchenwecker stellen.

getrocknete morcheln
Getrocknete Morcheln

Morcheln vorbereiten

Die Morcheln in einer kleinen Schüssel bereit stellen.

eingeweichte morcheln
Eingeweichte, getrocknete Morcheln

Morcheln einweichen

Die Morcheln mit kaltem Wasser bedecken und einweichen.

Kartoffelpüree Zutaten
Kartoffelpüree Zutaten

Kartoffelpüree Zutaten

Die Zutaten für das Kartoffelpüree bereitstellen.

Kartoffeln schälen s/w
Kartoffeln schälen

Kartoffeln schälen

Die Kartoffeln schälen.

Gekochte Kartoffeln würzen
Gekochte Kartoffeln würzen

Kartoffeln kochen

Die Kartoffeln klein schneiden und in einem Topf mit Salzwasser weich kochen.

Weich gekochte Kartoffeln auf einem Sieb abtropfen lassen.

Kartoffeln mit Salz, Pfeffer, Muskat und etwas Cayennepfeffer würzen.

Kartoffeln gekocht mit Butter im Topf
Kartoffeln gekocht mit Butter im Topf

Kartoffelpüree zubereiten

Den Kartoffeln im Topf mit der klein geschnittenen Butter und etwas Sahne vereinen.

Mit dem Handrührgerät, Schneebesen flott ein Kartoffelpüree zubereiten.

Kartoffelpüree im Topf
Kartoffelpüree im Topf

Kartoffelpüree warmstellen

Das zubereitete Kartoffelpüree bei geringer Hitze war stellen.

Gegartes Brathähnchen mit Tomaten im Bräter
Zubereitetes Brathähnchen mit Tomaten im Bräter

Soßenansatz zubereiten

Nach 20 Minuten Garzeit vom Hähnchen das Tomatenmark auf dem Boden vom Bräter verteilen und weitere 15 Minuten garen.

huhn tranchieren how to skizze
Wie du ein ganzes huhn tranchierst.

Geflügel tranchieren

Geflügelbraten nach Ablauf der Garzeit mit dem Bräter aus dem Ofen nehmen.

Das Hähnchen auslösen, dabei zuerst die Keulen von der Karkasse lösen.

Dann die Brüste tranchieren und im Ganzen auf einem Blech bereit legen.

Die Keulen einzeln halten und von der Karkasse schneiden. Keulen ebenso auf ein Backblech legen.

Backofen Tomaten
Karamellisierte Backofen Tomaten.

Deko-Tomaten warmstellen

Die Hälfte der karamellisierten Tomaten auf einem Teller bereit stellen.

Hähnchenteile und Tomaten im Backofen warm stellen, den Ofen ausschalten.

Sollte Dir das Hähnchen nicht genug gegart sein, einfach weitere 5-8 Minuten im Backofen zum gewünschten Gargrad braten lassen.

Hähnchenkarkasse im Bratensaft
Hähnchenkarkasse im Bratensaft

Soße kochen

Den kalten Kalbsfond mit der Speisestärke verrühren oder mit einem Teil vom Fond im Glas mixen.

Kalbsfond in den Bräter geben, Karkasse im Ganzen oder klein gehackt dazu legen und stark aufkochen lassen.

Die Braten-Rückstände und das Tomatenmark vom Bräter-Boden sollen sich in der Soße lösen.

Hähnchensoße passieren
Hähnchensoße passieren

Soße passieren

Die Soße mit einem Haarsieb in einen Topf passieren.

Das Wasser von den Morcheln durch das Sieb zur Soße passieren.

Die Soße aufkochen und mit dem Zucker, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen.

Morchelsauce
Aufgeschäumter Bratensaft mit Morcheln als Morchelsoße

Morchelsauce zubereiten

Die Soße mit kalter Butter aufmixen, dann die aufgeweichten Morcheln in der Soße erhitzen.

Trüffel
Trüffel

Trüffel bereitstellen

Trüffel bereit stellen.

Trüffel in Scheiben schneiden
Trüffel in Scheiben geschnitten auf dem Schneidebrett.

Trüffel schneiden

Eine Trüffel in Scheiben schneiden.

Kartoffelpüree schön anrichten
Kartoffelpüree optisch ansprechend auf den Teller bringen: Kartoffelpüree-Nocke unten links, Kartoffelpüree Flocke oben, mit dem Spritzbeutel auf den Teller dressiert auf der rechten Seite.

Kartoffelpüree anrichten

Heiße Teller vorbereiten.

Erhitztes Kartoffelpüree bereit stellen.

Du kannst das Püree auch den Teller dressieren, zur Nocke formen, oder wie beim Rezept Bild gezeigt als Flocke auf den Teller setzen.

Brathähnchen mit Morchelsauce und Kartoffelpüree
Brathähnchen mit Morchelsauce und Kartoffelpüree

Anrichten und servieren

Die heißen Hähnchenstücke auf den Teller setzen.

Die Morcheln aus der aufgekochten Soße auf den Teller setzen.

Aufgekochte Soße mit den Trüffelscheiben schaumig aufmixen und abschmecken.

Die Morchelsoße auf den Teller nappieren.

Karamellisierte Tomaten dazu setzen, mit Kresse bestellen und servieren.

Ich wünsche Dir einen guten Appetit!

Video

2. Kalorien und Nährwerte

Die Nährwerte in der übersichtlichen Zusammenstellung:

3. Kochtipps für Huhn, Soße und Püree

Einige Kochtipps machen Dir das Küchenleben leichter und erhöhen Deinen Kochspaß und Dein Wissen!

–> Würze die Cocktailtomaten andächtig mit etwas Zucker und Salz, dann karamellisieren diese schöner.

–> Du könntest den Ansatz im Bräter zusätzlich mit zwei halbierten Schalotten ergänzen.

–> Fertig gekaufter Kalbsfond ist meistens sehr salzig, daher habe ich auf Salz komplett verzichtet.

–> Du kannst den Geschmack der Soße beim Einkochen mit Butter, Zucker und etwas Rotwein harmonisieren.

–> Die Garzeit vom Brathuhn ist immer etwas unterschiedlich. Gare das Huhn nach Wunsch ausgelöst nach.

–> Das Püree ist an das Rezept von Sternekoch Joël Robuchon angelehnt.

–> Schau für besondere Tipps beim Kartoffelpüree Rezept vorbei.

–> Falls Du frische Morcheln bekommst bitte mindestens 12 Minuten in der Soße kochen.

–> Frische Morcheln sind giftig und verlieren diese Wirkung durch trocknen oder längeres kochen.

–> Das Tomatenmark sorgt geröstet für die Farbe und den tiefen Geschmack der Soße.

–> Speisestärke immer in kalter Flüssigkeit verrühren und dann aufkochen. So gibt es keine Klümpchen!

–> Die Soße nach Zugabe der Trüffelscheiben nicht mehr kochen.

–> Das Aroma der Trüffel bleibt so besser erhalten.

–> Dieses Gericht kannst Du auch mit Perlhuhn, Maishähnchen, Stubenkücken, Taube oder Wachteln abwandeln.

–> Je kleiner der Vogel, desto kürzer die Garzeit 🙂

–> Melde Dich mit Erfolgsmeldungen oder Kochfragen und Küchentratsch über die Kommentarfunktion auf dieser Seite.

4. Kitchen Story zum Edelhuhn mit Morchel-Sauce und Kartoffelpüree

Die Fotos aus dem Shooting habe ich zum Gustieren in eine Galerie zusammen gefasst.

5. Weitere passende Ideen

Kommentare, Kochfragen und Antworten

4.99 Von 306 Bewertungen

Nachfolgend kannst du mir direkt schreiben. Ich freue mich über deine Rückmeldung!
Vergiss bitte nicht die Sterne-Bewertung beim Rezept, 5 Sterne bedeutet, es hat Dir geschmeckt!

  • Umwerfend fein und gut, Dankeschön an den Koch Herrn Sixt

    Antworten

    • Vielen Dank!

      Antworten

  • Unter Brathähnchen habe ich bisher anderes verstanden. Was meine Frau heute aufgetischt hat, war wirklich umwerfend.
    Das Hähnchenfleisch perfekt weich und saftig, so eine gute Soße gab es noch nie. Kompliment an den Kochlehrer und meine wunderbare Hermine die das superb nach Thomas Sixt gekocht hat.

    Antworten

    • Hallo Gustav,

      das mag ich sehr, wie Du die Köchin lobst, das gefällt mir. Dankeschön Gruß Thomas

      Antworten

  • Hallo Herr Sixt,

    ich wusste vorher gar nicht, dass es Morcheln im Glas gibt.. ich war tatsächlich am Anfang total angetan vom Bild, aber abgeschreckt von den Zutaten… bis ich weitergelesen habe 😉 bei diesen Rezepten sollte man sich wirklich den ganzen Text zu Gemüte führen, sehr informativ!!
    Wir haben es einfach mal nachgekocht und fanden diese Morchelsoße einfach himmlisch! Nichts für jede Woche, aber wenn man mal was Besonderes essen mag… werden wir auf jeden Fall wieder zu diesem Rezept greifen!

    Antworten

    • Hallo Adriane, Danke für das schöne Feedback. Freue mich, wenn die Ideen ankommen und schmecken. Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • … nach der Bärlauchsuppe gab es dein Hähnchen. Die Soße mit Morcheln ist der Hammer. Am Nachmittag gibt es noch deine brownies. 😍🥰😋

    Antworten

    • Hallo Schratt,

      da ist er wieder, wunderbar, das freut mich nochmal von Dir zu lesen.

      Dann haben wir heute ein Schratt Menü:

      Bärlauchsuppe

      ***

      Brathähnchen

      ***

      Brownies

      Freue mich über Deine Zusammenstellung! Liebe Grüße und weiterhin gutes Gelingen! Thomas

      Antworten

  • Der Überraschungsstar waren ganz klar die Morcheln… ganz knapp gefolgt von der süßen Zeichnung von Ihnen, Herr Sixt 🙂 😉 Sehr sympathisch!

    Antworten

    • Hallo Tilly,

      Danke für Dein Lob und die positive Rückmeldung. Beim Zeichnen bin ich halt echt noch in der Entwicklungsstufe 🙂

      Danke und Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Vom letzten sogenannten Brathähchen hatte ich ganz üble Nachwehen am Folgetag… Aber das ist natürlich nicht mit einem Brathähnchen á la Thomas Sixt vergleichbar! 🙂 Das ist hier wirklich High End und ich freue mich, dass ich auf dieses Rezept gestoßen bin. Habe es gemeinsam mit meiner Frau zubereitet, alleine wäre es vielleicht nix geworden, aber so sah es doch passabel aus und war Geschmacklich ein Kracher!

    Antworten

    • Hallo Tilmann,

      Dankeschön für Dein Lob und die positive Rückmeldung. Wenn ich Euch beim Kochen begleiten durfte ist das schon Klasse!

      Jetzt wären noch Osteressen und dann Spargel kochen eine gute Idee.

      Wünsche Euch weiterhin gutes Gelingen!

      Antworten

  • Hallo Herr Sixt,

    nachdem ich nun schon fünf Rezepte von Ihnen nachgekocht habe, muss ich Ihnen heute endlich einen Kommentar hinterlassen.

    Das Hähnchengericht mit der Morchelsauce ist soo lecker und ich hatte bisher noch nie so eine feine Soße hinbekommen.

    Danke für die stets ausgereiften Ideen, Tipps und Bilder. Jetzt noch 🙂 Sterne *******

    Antworten

    • Hallo Herriet,

      Merci für Dein vorzügliches Feedback. Das freut mich natürlich sehr. Die Morcheln in der Sauce sind schon großartig.

      Schön zu hören, wenn es bei Dir klappt. Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Umwerfende Fotos, probiere dieses Gericht nach Deiner Anleitung aus. Morcheln sind schon teuer aber ich muss das jetzt testen. Liebe Grüße Paul

    Antworten

    • Hallo Paul,

      Danke für Deine Nachricht. Morcheln sind schon Luxus, dennoch kommst du mit einer Packung recht lange durch.

      Setze die Pilze sparsam ein. Wünsche Dir gutes Gelingen! Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hallo Thomas,

    ich muss mich jetzt wirklich mal bei Dir bedanken.
    Ich bin leidenschaftlicher Hobbykoch und seit einigen Jahren ist Deine Website Anlaufstelle Nummer 1, sobald Gäste kommen. Deine Rezepte sind wirklich eine geniale Mischung aus einer etwas gehobeneren Küche, ansprechenden Fotos und Deinen Tipps zu möglichen Variationen.
    Falls ich gefragt werde, kann ich Deine Seite immer nur wärmstens Empfehlen.

    Vielen Dank und bitte weiter so 🙂

    Antworten

    • Hallo Laus,

      danke für das sehr sehr positive Feedback, freue mich beim Lesen Deiner Nachricht doppelt.

      Jede Weiterempfehlung ist gerne gesehen.

      Liebe Grüße und weiterhin gutes Gelingen Thomas

      Antworten

  • Hi Thomas

    schaut sehr lecker aus! Vorgemerkt, Sterne da gelassen.

    Grüße Mizzi aus Graz

    Antworten

    • Hallo Mizzi,

      freue mich über Deine Rückmeldung, ich hoffe es geht Dir gut…

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten

  • Hallo Thomas,

    das ist ja ein wunderbares Rezept mit tollen Fotos. Habe Deinen Freitagstweet gerade gesehen und gleich geklickt 🙂

    Vielleicht bin ich heute der erste Kommentar und lass Dir ein Dankeschön da!

    Morgen kaufe ich Hähnchen, probiere das gleich aus.

    Liebe Grüße Christiane

    Antworten

    • Hallo Christianne,

      heuet bist Du tatsächlich die Erste! Danke für kommentieren und gutes Gelingen in der Küche!

      Liebe Grüße Thomas

      Antworten