Frühstück und BrunchRezepte

Aprikosenmarmelade Rezept und wie es Marmelade bei mir an die Wand schafft

By 28. Januar 2018 No Comments
Selbst gemachte Marillenmarmelade oder Aprikosenmarmelade. Foodbild © Thomas Sixt

Aprikosen sind in meiner Küche gerne gesehen. Heute stelle ich Dir meine Aprikosenmarmelade vor, eigentlich ein Fruchtaufstrich ohne lange Haltbarkeit. Das Überzuckern von Marmelade ist für mich ein NoGo, weil ich heutzutage nicht für ein Jahr oder länger einkoche, sondern aus Lust an der Frucht und am Selbstgemachten. Ich verwende für meine Marmelade grundsätzlich nur Rohrohrzucker. Ich mag diesen Zucker weil er unraffiniert zu uns kommt. Meine Aprikosenmarmelade ist etwa 6-8 Wochen im Kühlschrank haltbar, schmeckt lecker süß säuerlich und ist meistens nach 2 Wochen aufgegessen. Hier gehts direkt zum Rezept Aprikosenmarmelade, mein Rezept Beerenmarmelade ist ein zusätzlicher Tipp für Dich. Gutes Gelingen!

1. Aprikosenmarmelade ohne Gelierzucker

Die Aprikosen heissen in Bayern und in Österreich Marillen. Saison ab Juni, Aprikosen die Du von Dezember bis März im Supermarkt findest kommen von Übersee. Ich lasse stets den Geschmack entscheiden und wenn die Marillen nicht zu süß sind, dann kommen diese bei mir ins Glas :-).

2. Aprikosen Marmelade Schritt für Schritt selber machen

Die Aprikosen bitte waschen, halbieren, Kern entfernen, vierteln und dann in eine abdeckbare Schüssel legen.

Frische Aprikosen aufgeschnitten mit Kern auf einem Brett fotografiert. Foodbild © Thomas Sixt

Lecker sehen meine Aprikosen aus, ich liebe die Marille wegen ihrer Farbe, Geschmack und dem hohen Anteil an Ballaststoffen.

In der Schüssel angekommen gebe ich nun braunen Rohrohrzucker, Vanillemark + Schote, etwas Zitronensaft und ein Stamperl Rum dazu und verrühre die Aprikosen liebevoll. Mit Deckel verschlossen dürfen die Aprikosen nun im Kühlschrank über Nacht marinieren.

Marillen über Nacht marinieren lassen, so wird der Geschmack vollkommen!

Am nächsten Tag koche in die Marillen in einem Topf oder im Thermomix für maximal 35 Minuten. Danach mixe ich den herrlichen Fruchtmix auf. Im Thermomix zerkleinert sich sogar die Vanilleschote! Abschließend wird die Aprikosenmarmelade durch ein feines Haarsieb passiert:

Aprikosenmarmelade gekocht, jetzt mit einem feinen Sieb passieren.

Aprikosenmarmelade beim Passieren: Verwende ein feines Haarsieb, die Vanille-Dots passen durch! Foodbild © Thomas Sixt

Die Marmelade nun vorsichtig in saubere Gläser einfüllen. Ich verwende dafür gerne einen Teigschaber, damit keine Reste im Topf verbleiben.

Marmelade in das Glas einfüllen

Marmelade nach dem Mixen und Passieren in saubere Gläser einfüllen. Vorsicht heiß! Foodbild © Thomas Sixt

Die Gläser anschließend gut verschließen und im Kühlschrank abkühlen lassen.

Hochformat selbst gemachte Aprikosenmarmelade im Glas

Abgefüllte Marmealde im Glas. Ich fülle die Gläser immer realtiv voll. Foodbild © Thomas Sixt

 

3. Aprikosenmarmelade kommt nicht nur aufs Brot, bei mir sogar an die Wand!

Die selbst gemachte Marillenmarmelade kommt bevorzugt auf das Croissant JA! MHHH lecker!

Aprikosen Marmelade auf einem Croissant Nahaufnahme. Foodbild © Thomas Sixt

Meine Marillenmarmelade auf einem Croissant zum Frühstück. Übrigens mit dem iPhone® 6 fotografiert. Foodbild © Thomas Sixt

Da meine Marillenmarmelade süß-säuerlich schmeckt passt sie ausgezeichnet zu Wild und Geflügel. Hier eine Entenbrust mit Beilagen und Marille… die blaue Deko in der Marmelade habe ich mit Blaukrautsaft gesetzt (Punkte), dann mit einem Stäbchen durchziehen!

Aprikose zur Ente schmeckt lecker, Marillenfruchtaufstrich als Soßen Ersatz. Foodbild © Thomas Sixt

Aprikosen Fruchtaufstrich als Ersatz für Soße zur Ente. Foodbild © Thomas Sixt

So schafft es die Marillenmarmelade bei mir an die Wand: Als letztes Bild zeige ich Dir ein Kunstwerk von mir, ein Einzelstück! Es handelt sich um eine dimmbare Lichtinstallation, mehr verrate ich nicht…

Kunstwerk von Thomas Sixt

Aprikosenmarmelade als Kunstwerk. Hier mein Bild, Einzelstück, Preis auf Anfrage! Foodbild © Thomas Sixt

Wünsche Dir gutes Gelingen beim Kochen Deiner Marmelade!

4. Rezept Aprikosenmarmelade

Selbst gemachte Marillenmarmelade oder Aprikosenmarmelade. Foodbild © Thomas Sixt
Aprikosenmarmelade Rezept, Marillenmarmelade selber machen
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Leckeres Rezept für Aprikosen-Marmelade. Marillenmarmelade selber machen mit Schritt für Schritt Anleitung. Lecker Fruchtaufstrich ohne Gelierzucker.
Portionen
3 Gläser
Portionen
3 Gläser
Selbst gemachte Marillenmarmelade oder Aprikosenmarmelade. Foodbild © Thomas Sixt
Aprikosenmarmelade Rezept, Marillenmarmelade selber machen
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Leckeres Rezept für Aprikosen-Marmelade. Marillenmarmelade selber machen mit Schritt für Schritt Anleitung. Lecker Fruchtaufstrich ohne Gelierzucker.
Portionen
3 Gläser
Portionen
3 Gläser
Zutaten
  • 1 kg Aprikosen
  • 200 g brauner Rohrzucker
  • 1 Stück Zitrone nur den Saft
  • 4 cl Rum
  • 1 Stück Vanilleschoten
Portionen: Gläser
Einheiten:
Anleitungen
  1. Die Aprikosen waschen, halbieren, Kern entfernen, Früchte in Viertel schneiden.
  2. Den Zucker, Zitrone, Rum, Vanillemark und ausgeschabte Vanilleschote zugeben und gut verrühren.
  3. Vorbereitete Aprikosen/Marillen über Nacht im Kühlschrank marinieren lassen.
  4. Vorbereitete Marillen/Aprikosen 35 Minuten weich kochen und aufmixen. Nun rasch durch ein Haarsieb passieren und in saubere Gläser füllen. Gläser verschließen und im Kühlschrank auskühlen lassen.
Rezept Hinweise

5. Kalorien selbst gemachte Aprikosenmarmelade,  Fruchtaufstrich mit Marillen

Nährwertangaben
Aprikosenmarmelade Rezept, Marillenmarmelade selber machen
Menge pro Portion
Kalorien 443 Kalorien aus Fetten 9
% vom Tagesbedarf*
Fett gesamt 1g 2%
gesättigte Fettsäuren 0.1g 1%
mehrfach ungesättigte Fettsäuren 0.3g
einfach ungesättigte Fette 1g
Natrium 29mg 1%
Kalium 1099mg 31%
Kohlenhydrate gesamt 102g 34%
Ballaststoffe 7g 28%
Zucker 95g
Protein 5g 10%
Vitamin A 130%
Vitamin C 60%
Kalzium 9%
Eisen 14%
* Täglicher Bedarf (in Prozent) basierend auf einer 2000 Kalorien-Diät.

Leave a Reply