Blog posts

Spargelsuppe – Spargelcremesuppe

Spargelsuppe – Spargelcremesuppe

Die Spargelsuppe gehört zu den beliebtesten Suppen in Deutschland und in Österreich und mein Beitrag mit Rezept beschäftigt sich eingehend mit der Zubereitung der Spargelsuppe und verschiedenen Varianten. Ich habe lange überlegt, ob ich der Spargelcremesuppe einen extra Beitrag widmen soll, bin aber zu der Erkenntnis gelangt, dass die beiden Suppen so ähnlich sind, dass es sich in einem übersichtlichen Beitrag gesamt darstellen lässt. Wir immer gebe ich jede Menge Tipps und Tricks zur Zubereitung und wünsche Dir gutes Gelingen bei der Zubereitung Deiner Spargelsuppe. Das Rezept Spargelsuppe und Spargelcremesuppe befindet sich am Dende dieser Seite. Bitte teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden auf Facebook.

1. Spargelsuppe Rezept einfach

Die einfachste Spargelsuppe kannst Du das ganze Jahr über zubereiten, ich war vor einigen Jahren bei einem Freund zu Weihnachten eingeladen und staunte nicht schlecht. Die Familientradition war eine Spargelcremesuppe am heiligen Abend zu servieren. Diese Spargelcremesuppe war köstlich und ich komme gleich zur Grundzutat.

2. Spargelsuppe mit Spargel aus dem Glas

Du benötigst für die einfache Spargelsuppe ein Glas Spargel, 400 ml Gemüsebrühe, 100 ml Weißwein, einen Becher Sahne, Salz, Pfeffer, Muskat, 50 g kalte Butter. Entnimm den Spargel aus dem Glas vorsichtig, das Spargelwasser kommt gleich in den Topf. Die Spargelspitzen schneidest Du ab und hebst dir diese für die Dekoration auf. Die Spargelstangen klein schneiden und in den Topf geben, den Weißwein und die Brühe zugeben und aufkochen. Die soweit angesetzte Spargelsuppe zehn Minuten leicht köcheln lassen, dann stark aufkochen und die Sahne langsam dazu geben. Die Suppe mit dem Stabmixer aufmixen, durch ein feines Haarsieb passieren, dann mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Diese einfache Spargelsuppe mit kalter Butter aufmixen und mit den leicht erwärmten Spargelspitzen im Suppenteller anrichten und servieren.

weißer Spargel - die Basis für spargelsuppe und Spargelcremesuppe
Weißer frischer Spargel, die Basis für eine vollkommene und fantastische Spargelsuppe und Spargelcremesuppe

3. Spargelsuppe aus frischem Spargel

Die Spargelsuppe aus frischem spargel ist natürlich die beste Spargelsuppe daher möchte ich hier gelich weiter auf die Zubereitung eingehen.

3.1 Spargelsuppe aus Spargelresten und Schalen

Einen Bund weißen Spargel schälen und zuputzen. Die Schalen und Anschnitte in Gemüsebrühe mit etwas Milch und wenig Zitronensaft aufkochen und 20 Minuten ziehen lassen. Diese Spargelbrühe kann für die Suppe verwendet werden oder zum entschlacken getrunken werden.

3.2 Spargelsuppe Suppenansatz

Ich opfere für eine kraftvolle Spargelsuppe die unteren 8-9 Zentimeter der Spargelstangen, schneide diese klein und schwitze sie dann in etwas Butter mit einer Schalotte an. Ich gieße wenig Weißwein dazu, dann kommt die Spargelbrühe von den Spragelresten dazu, die Suppe lasse ich etwa 20 Minuten ziehen. So kann sich der Spargelgeschmack optimal entwickeln. Die Sahne kommt dann in die kochende Spargelbrühe, ich mixe alles auf, lasse die Suppe nochmal 10 Minuten ziehen,   passiere die Suppe dann ab. Die Spargelspitzen werden als Einlage verwendet und diese dürfen in der Suppe direkt garziehen. Abgeschmackt wird die Suppe bei mir mit etwas Zucker, Salz, Pfeffer, Muskat und Cayennepfeffer.

4. Spargelcremesuppe

Die Spargelsuppe wird durch verschiedene Maßnahmen zur cremigen Suppe oder zur Spargelcremesuppe:

4.1 Spargelcremesuppe mit Speisestärke

Binde die Spargelsuppe mit etwas Speisestärke – dafür einen gehäuften Teelöffel Speisestärke in kaltem Wasser (100 ml)  anrühren und in die kochende Suppe (500 ml) geben.

4.2 Spargelcremesuppe mit Kartoffel

Koche einfach von Anfang an eine klein geschnittene Kartoffel mit und mixe diese mit auf. Die Stärke der Kartoffel bindet die Suppe und macht die Spargelsuppe cremig.  Ebenso kannst du die Spargelsuppe mit etwas fein geriebener Kartoffel später binden. Dafür die Kartoffel schälen, fein reiben, die Suppe aufkochen, nach und nach geriebene Kartoffeln zugeben, aufkochen, bis zur gewünschten Bindung weiter Kartoffeln zugeben.

4.3 Spargelcremesuppe mit Mehl

Die Bindung mit Mehl wird gleich am Anfang beim Suppenansatz erledigt: Schalotte und Spargelstücke in Butter anschwitzen, etwas Mehl einstreuen. Das Mehl wird leicht mitgeschwitzt, sollte aber nicht bräunen. Dann mit kaltem Wein oder kalter Flüssigkeit ablöschen, damit keine Klümpchen entstehen.  Warme Mehlschwitze muss immer kalt abgelöscht werden, wird die Mehlschwitze kalt muss sie mit warmer Flüssigkeit abgelöscht werden. So entstehene keine Klümpchen.

5. Spargelsuppe aus grünem Spargel

Ich koche meine Spargelsuppe immer mit weißem Spargel, grüner Spargel kommt nur als Luxus-Einlage in die Suppe.

spargelcremesuppe-kokosmilch
Exotische Spargelcremesuppe mit Kokosmilch, Chili, Ingwer, Sesam und grünen Spargel.

6. Spargelsuppe wie beim Alfons Schuhbeck

Beim Alfons haben wir das Spargelgangerl einerseits aus Spargelresten und Schalen sowie aus Spargelstangen zubereitet. Heute möchte ich nicht soviel ausplaudern jedenfalls kommt viel Sahne und Butter in die Spargelsuppe. Die Suppe wurde vor dem Anrichten immer kräftig mit kalter Butter aufgemixt und dann geschäumt serviert.

7. Spargelsuppe mit Kokosmilch

Ich mag auch die exotische Variante der Spargelsuppe, dabei wird die Sahne durch Kokosmilch ersetzt. Die Suppe verträgt Ingwer, Sojasauce, Chili und Sesam als Beigaben. Probiere das bitte selber aus – dafür brauchst kein Rezept und kannst Dich ruhig trauen beim abschmecken.

8. Spargelsuppe Einlagen

Als Einlage für die Spargelsuppe eignen sich Grießnockerl, kleine Speckknöderl, Schöberl, eine Roulade aus Pfannkuchen mit Räucherlachs, ein glasiertes Fleischpflanzerl, die Spargelspitzen,…

klare Spargelsuppe mit Einlage
Eine klare Spargelsuppe mit Nockerl, Spargelspitzen als Einlage und gegrilltem Tomatenspieß als Beigabe.

9. Dekoration und Farbe für die Spargelsuppe

Ich dekoriere die Spargelsuppe gerne mit Kerbel, Estragon und Petersilie. Frittierte Petersilie macht sich auch sehr gut! Sehr gerne kombiniere ich zur Spargelsuppe das Bärlauchpesto.

10. Mein Rezept für Spargelsuppe und Spargelcremesuppe

Spargelsuppe
Spargelsuppe
Stimmen: 2
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Spargelsuppe und Spargelcremesuppe in verschiedenen Varianten mit ausführlichen Infos von Thomas Sixt
Portionen Vorbereitung
4 Personen 30 Minuten
Kochzeit
30 Minuten
Portionen Vorbereitung
4 Personen 30 Minuten
Kochzeit
30 Minuten
Spargelsuppe
Spargelsuppe
Stimmen: 2
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Spargelsuppe und Spargelcremesuppe in verschiedenen Varianten mit ausführlichen Infos von Thomas Sixt
Portionen Vorbereitung
4 Personen 30 Minuten
Kochzeit
30 Minuten
Portionen Vorbereitung
4 Personen 30 Minuten
Kochzeit
30 Minuten
Zutaten
  • 300 g weißer Spargel
  • 500 ml Gemüsebrühe oder Hühnerbrühe
  • etwas Zitronensaft
  • etwas Milch
  • 50 g Butter
  • 4 Stück Schalotten
  • 80 ml trockener Weißwein
  • 250 ml Sahne
  • etwas brauner Rohrzucker
  • Salz
  • Pfeffer
  • Cayennepfeffer
  • 1 TL Speisestärke
  • 80 g kalte Butter
  • etwas Kerbel oder Petersilie
Portionen: Personen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Den Spargel zuputzen und schälen, die Spargelschalen und Spargelreste in der kalten Brühe mit Milch, Zitronensaft, Salz, Pfeffer und etwas Zucker aufkochen und ziehen lassen.
  2. Spargelspitzen + 5 cm in mundgerechte Stück schneiden und als Einlage extra bereit stellen. restlichen Spargel klein schneiden und mit den Schalottenwürfel in Butter 10 Minuten farblos anschwitzen.
  3. Spargelsuppen-Ansatz mit Weißwein ablöschen, die Brühe mit den Spragelresten durch ein Sieb zum Suppenansatz gießen und aufkochen. Den Suppenansatz 15-20 Minuten ziehen lassen.
  4. Die Suppe aufkochen, die Sahne langsam zugeben und immer wieder kochen lassen. Mit dem Stabmixer aufmixen, weitere 10 Minuten ziehen lassen, dann passieren. Die Suppe erneut aufkochen und nach Geschmack mit Speisestärke binden.
  5. Die Suppe aufkochen, die rohen Spargelstücke für die Suppeneinlage in die Suppe geben und garziehen lassen. Die Spargelspitzen in gewärmte Suppenteller anrichten, die Spargelsuppe mit Salz, Pfeffer, Zucker, Muskat und Cayennepfeffer abschmecken, mit der kalten Buter schaumig aufmixen und anrichten.
  6. Die Suppe mit Kerbel oder frisch geschnittener Petersilie dekorieren und servieren.
Rezept Hinweise

11. Spargelsuppe Kalorien, die Nährwerte

Nährwertangaben
Spargelsuppe
Menge pro Portion
Kalorien 534 Kalorien aus Fetten 468
% vom Tagesbedarf*
Fett gesamt 52g 80%
gesättigte Fettsäuren 32g 160%
mehrfach ungesättigte Fettsäuren 2g
einfach ungesättigte Fette 14g
Cholesterin 157mg 52%
Natrium 772mg 32%
Kalium 305mg 9%
Kohlenhydrate gesamt 13g 4%
Ballaststoffe 3g 12%
Zucker 5g
Protein 4g 8%
Vitamin A 52%
Vitamin C 13%
Kalzium 7%
Eisen 6%
* Täglicher Bedarf (in Prozent) basierend auf einer 2000 Kalorien-Diät.

About the author

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.