Blog posts

Kartoffelsalat mit Essig und Öl, einfaches Rezept mit allen Oma-Tipps

Kartoffelsalat mit Essig und Öl, einfaches Rezept mit allen Oma-Tipps

Der Essig Öl Kartoffelsalat ist der einfachste Erdäpfelsalat, er wird ja nur mit Essig und Öl mariniert. Ob Du Senf in das Kartoffelsalatdressing gibst überlasse ich Dir, jedenfalls gibt es in meinem Beitrag wieder jede Menge Ideen und Anregungen für deinen perfekten Kartoffelsalat. Das Rezept Kartoffelsalat Essig Öl findest Du am Ende dieser Seite. Bitte teile diesen Beitrag auf Facebook.

1. Essig Öl Kartoffelsalat worauf solltest Du achten?

Der Essig Öl Kartoffelsalat kann schon etwas saurer angemacht werden. Einfach deftig und heftig kommt er dann daher. Frisch geschnittene Zwiebelwürfel, als Beigabe untergemischt, steigern diese Klassifizierung und sind nicht für zarte Bäuchlein geeignet. Der Zucker gleicht die Säure vom Essig aus und steuert im Geschmack dagegen. Ein gutes Verhältnis für das Kartoffelsalat Essig-Öl-Dressing ist eines das Dir selber schmeckt. Orientiere Dich bitte an meinem Rezept weiter unten. Es hängt oft von der Kartoffelsorte ab, ob Du etwas mehr oder weniger Essig benötigst.

2. Salatkartoffeln, die Sorten für Kartoffelsalat!

Ich verwende ausschließlich formhaltende, festkochende – die auch „speckige“ genannt werden, oder vorwiegend festkochende Kartoffelsorten wie: Agria, Bamberger Hörnchen, Hansa, Linda, Marabel, Sieglinde, Ditta, Cilena, Nicola, Selma. Die mehligen Kartoffeln sind besser für K-Püree und Kartoffelteig.

3. Wozu schmeckt der Essig Öl Kartoffelsalat und wann?

Zum gebratenen Leberkäse und zur Bratwurst passt er ausgezeichnet. Der Essig Öl Kartoffelsalat ist der ursprünglichste Kartoffelsalat. Durch den hohen Essig-Anteil wird die Kartoffel etwas länger haltbar.  Die Rezeptur könnte aus Zeiten stammen, wo die Kühlkapazitäten noch nicht so komfortabel gegeben waren, wie wir das heute kennen. Probiere verschiedene Weißwein- oder Rotweinessige aus. Es ist faszinierend, wie sehr der Essig als wichtige Zutat den Geschmack verändert und beeinflusst. Wenn Alkohol in großen Mengen fließt ist dieser Salat ein toller Mitternachtssnack und angenehm als Teil eines Katerfrühstücks für den nächsten Tag.

4. Aufpassen mit den Zwiebeln!

Die Zwiebel-Sache steht bei mir bei jedem Kartoffelsalatrezept dabei. Ich hab leider schon zu oft einen gärenden Kartoffelsalat auf den Tisch bekommen wenn ich Auswärts essen war. Der Kartoffelsalat fängt zu gären an wenn er mit rohen Zwiebeln zubereitet wird und stehen bleibt. Für Zwiebeln im Kartoffelsalat gibt es nur drei Varianten:

  1. Zwiebeln kurz vor dem Servieren frisch schneiden und mit dem Kartoffelsalat vermischen. Alles zeitnah essen – der Kartoffelsalat ist nur begrenzt (auch kühl gelagert) haltbar.
  2. Die Zwiebelwürfel kurz blanchieren, dann abgekühlt unter den Salat mischen – ca. einen Tag gekühlt haltbar.
  3. Die Zwiebelwürfel ca. 10 Minuten in etwas Essig und Zucker marinieren und dann ohne Marinade untermischen – ca. einen Tag gekühlt haltbar.

5. Essig Öl Kartoffelsalat mit Gurke

Essiggurken können reichlich in diesen einfachen Kartoffelsalat gegeben werden. Kenner geben etwas vom Essiggurkenwasser aus dem Glas in die Salatmarinade.

6. Weitere Rezepte für Kartoffelsalat

Kartoffelsalat mit Senfbayrischer KartoffelsalatKartoffelsalat mit JoghurtSchwäbischer Kartoffelsalatklassischer KartoffelsalatKartoffelsalat mit SpeckKartoffelsalat mit MayonnaiseErdäpfelsalat.

7. Kartoffelsalat mit Essig und Öl – mein Rezept

Essig Öl Kartoffelsalat schön angerichtet.
Essig Öl Kartoffelsalat
Stimmen: 2
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Einfacher Essig Öl Kartoffelsalat mit Tipps und Tricks, vorgestellt von Thomas Sixt.
Portionen Vorbereitung
2 Personen 8 Minuten
Kochzeit
37 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Personen 8 Minuten
Kochzeit
37 Minuten
Essig Öl Kartoffelsalat schön angerichtet.
Essig Öl Kartoffelsalat
Stimmen: 2
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Einfacher Essig Öl Kartoffelsalat mit Tipps und Tricks, vorgestellt von Thomas Sixt.
Portionen Vorbereitung
2 Personen 8 Minuten
Kochzeit
37 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Personen 8 Minuten
Kochzeit
37 Minuten
Zutaten
  • 350 g Kartoffeln roh, geschält
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 30-50 ml Weißweinessig
  • 20 ml Sonnenblumenöl
  • 1 TL Senf, mittelscharf
  • 1 TL Salz
  • 4 Prisen Pfeffer
  • 1 TL Zucker
  • 1/2 Bund Petersilie fein geschnitten
  • 1 Stück Zwiebel
Portionen: Personen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Die rohen, geschälten Kartoffeln zur Geschmackbildung in Gemüsebrühe weich kochen, Kartoffeln aus der Brühe in eine Schüssel geben und die Brühe beiseite stellen.
  2. Die Kartoffeln kurz lauwarm abkühlen lassen, dann alle restlichen Zutaten bis auf die Petersilie zugeben und gut durchmischen.
  3. Den Kartoffelsalat einige Minuten ziehen lassen, wenn er zu fest wird, einfach etwas Gemüsebrühe aus dem Topf dazu geben und untermischen.
  4. Zuletzt Petersilie schneiden und einen Teil davon gemeinsam mit der fein gewürfelten Zwiebel unterziehen.
  5. Kartoffelsalat kurz vor dem Anrichten nochmals abschmecken, ansprechend dekorieren und servieren.
Rezept Hinweise

8. Kartoffelsalat mit Essig und Öl Tipps

Durch das Garen in Gemüsebrühe werden die Kartoffelscheiben geschmackvoller. Die Brühe dient dann gleichzeitig zum Ausgleichen der Flüssigkeit beim Marinieren. Kartoffelscheiben garen natürlich schneller wie ganze Kartoffeln, daher sparst du Dir Zeit und Energie. Du kannst die rohen Kartoffelscheiben ebenso im Dampfgarer oder im Dampftopf garen und später mit Brühe geschmacklich nachhelfen.

9. Kalorien (kcal) Essig Öl Kartoffelsalat, die Nährwerte

Nährwertangaben
Essig Öl Kartoffelsalat
Menge pro Portion
Kalorien 296 Kalorien aus Fetten 90
% vom Tagesbedarf*
Fett gesamt 10g 15%
gesättigte Fettsäuren 1g 5%
mehrfach ungesättigte Fettsäuren 7g
einfach ungesättigte Fette 2g
Natrium 1973mg 82%
Kalium 776mg 22%
Kohlenhydrate gesamt 47g 16%
Ballaststoffe 6g 24%
Zucker 9g
Protein 4g 8%
Vitamin A 6%
Vitamin C 53%
Kalzium 4%
Eisen 8%
* Täglicher Bedarf (in Prozent) basierend auf einer 2000 Kalorien-Diät.

About the author

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.